Happy Weekend: Riesenschnecke mit süssem Walnusspesto

Es ist Wochenende! Es ist Happy Time und es ist Zeit, für eine Riesen-heftschnecke, die einem das Gefühl von wolliger Wärme vermittelt.

Viele meckern ja aktuell, dass es so kalt ist. Aber wir haben Winter und im Winter sollte es kalt sein, somit hätten wir dann auch Hoffnung auf einen tollen Sommer! Zudem finde ich den Winter in diesem Jahr ganz wunderbar, er ist kalt, trocken und voller Sonnenschein und ohne Schneechaos. Zu mindestens in unserer Region.

Es ist herrlich bei dieser Kälte warm eingekuschelt spazieren zu gehen, die Sonne und die klare Luft zu genießen, für mich kann der Winter aktuell nicht schöner sein!

Und wenn nach einem langen Spaziergang, dann noch eine lauwarme Riesenhefeschnecke und eine heiße Tasse dampfenden Tee auf einem wartet, kann der Tag nicht besser sein…

Es gibt für mich nur noch einen Hefeteig, den ich backe und das Rezept dazu stammt aus diesem Buch


Riesenhefeschnecke mit Walnusspesto
(für eine Springform oder Fettpfanne á 24 cm)

Hefeteig
500 g Weizenmehl (Typ 550)
60 g Zucker
30 g frische Hefe (alternativ 1 Packung
Trockenhefefunktioniert auch, wenn man frische Hefe vergessen hat;-))
2 Eier (Größe M)
80 g Butter
10 g Salz
240 ml Milch

Walnusspesto:
200 g Walnüsse
75 g Zucker
1 Messerspitze frisch geriebene Tonkabohne
150 g Butter

Zubereitung:

Alle Zutaten in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts verkneten. Dazu die Zutaten ca. 2 Minuten auf langsamer Stufe mischen und und schließend auf hoher Stufe 7-10 Minuten intensiv kneten, bis sich ein homogener Teig bildet, der sich beim Kneten vom Rand der Rührschüssel ablöst.

Den Hefeteig rund formen, leicht platt drücken und abgedeckt 4-12 Stunden in den Kühlschrank legen.

Für das Walnusspesto die Walnüsse in einer antihaftbeschichteten Pfanne ohne Fett rösten bis sie duften. 50 g von den gerösteten Walnüssen abmessen, grob hacken und beiseite stellen. Die restlichen Walnüssse mit dem Zucker und der Tonkabohne in einem Mixer mittelfein mahlen und mit der weichen Butter vermischen. Bis zum Gebrauch beiseite stellen.

Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (30×40 cm) ausrollen. Das Walnusspesto mit einem Schaber oder einer Palette vor- sichtig auf dem Rechteck verstreichen und den Teig anschließend in 5 lange Streifen schneiden.

Jetzt wird die Hefeschnecke aufgerollt, mit dem ersten Steifen anfangen und vorsichtig ohne Druck aufrollen. Den zweiten Streifen um die Rolle legen und mit den weiteren Streifen ebenso verfahren, bis alle Teigstreifen aufgebraucht sind.

Die Hefeschnecke in eine mit Backpapier ausgelegte Springform oder Auflaufform legen und mit den gehackten Walnüssen bestreuen. Zugedeckt weitere 30 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen und für ca. 45 – 60 Minuten backen. Die Hefeschnecke nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form und anschlie-ßend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Je nach Vorliebe mit Puderzucker bestäuben oder mit einem cremigen Guss aus 1-2 EL Milch und Puderzucker beträufeln.

Lasst es euch schmecken und genießt das kalte Winterwochenende!

Bis bald 
eure Sabsi

3 Gedanken zu “Happy Weekend: Riesenschnecke mit süssem Walnusspesto

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s