Food: Apfel-Gewürzmuffins – und warum selbst der fieseste Herbsttag wunderschön werden kann.

Nachdem ich mich die letzten Tage an die kalte Jahreszeit – mit dem teilweise fiesesten Wetter überhaupt – gewöhnt habe, freue ich mich sogar richtig auf die „hyggeliege“ Zeit. Dicke Wollmützen, Kaschmirschals und wärmende Handschuh sind die neuesten Accessoires der Saison und versprühen einen wundervollen Kuschelfaktor während man die kalte klare Luft einsaugt und beim ausgiebigen Spaziergang, über die mit reifbedeckten Felder zieht und dabei den wundervollen Anblick, der nicht zu endenden Schönheit der Natur genießt.

Es sind genau die Momente, die mir nach einem stressigen nervenaufreibenden Alltag die nötige Klarheit und Gelassenheit verschaffen und ich im Nullkommanichts, anstelle Sorgen und kleinere Problemen, nur noch Freiheit und Tatendrang sprühe und den kleinen Alltagsproblemen keinen Raum und Zeit gebe mich einzunehmen.

Es sind genau die Momente, die unbezahlbar sind und selbst den fiesesten Herbsttag zum wundervollsten Tag erstrahlen lassen.

Und es sind genau die Momente, auf denen ich mich anschließend mit heißem Kakao und würzigen Muffins – eingekuschelt auf dem Sofa – aufwärme und die hyggeliege Stimmung voller Entspannung genieße.

Probiert es aus, es funktioniert ganz wunderbar! Ihr könnt direkt loslegen, dass Rezept für die würzigen Apfelmuffins habe ich und für Wollmützen und Schals müsst Ihr sorgen 😉

Apfelmuffins mit Gewürzbutter und Nusstopping
(für 12 Muffins)

2 Äpfel
Saft von einer halben Zitrone
130 g Butter
85 g braunen Zucker
1 TL Zimt,
1 Msp. Muskat
1 Msp. Kardamom
1 Prise Salz
2 Eier
65 g Schmand
185 g Mehl
1 TL Backpulver

Nusstopping:
75 g Butter
40 g Zucker
2 EL Vanillezucker
100 g grob gemahlene Walnüsse
50 g Haferflocken

Ausserdem:
ein Muffinblech und 12 Muffinpapierförmchen

Zubereitung:
Ein Muffinblech mit den Papierförmchen auslegen und zur Seite stellen.

Für das Topping alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Mixer oder den Händen grob zu Streusel verarbeiten. Bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel waschen, schälen und entkernen. Anschließend grob raspeln und mit dem Zitronensaft vermischen, damit sie nicht braun werden.

Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.

Butter und Zucker sowie die Gewürze mischen und schaumig aufschlagen. Die Eier und den Schmand zufügen und cremig rühren.

Mehl und Backpulver mischen, unterheben und zu einem glatten Teig rühren. Die Äpfel gleichmäßig unterrühren und den Teig anschließend auf die Muffinförmchen verteilen und mit dem Streuseln bestreuen.

Für ca. 20–25 Minuten im Backofen auf mittlerer Schiene goldbraun backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.

Bis bald, 
eure Sabsi

Ein Gedanke zu “Food: Apfel-Gewürzmuffins – und warum selbst der fieseste Herbsttag wunderschön werden kann.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.