Ein wunderbares Spargelpesto aus dem Räder Küchenkalender

Bevor wir den Mai – mit hoffentlich viel Sonne – genießen können, will ich euch noch das Aprilrezept aus dem Räder Küchenkalender zeigen. Ein Pesto vom gegrillten Spargel.

Ich bin ja nicht so der Spargelfan und wenn überhaupt, mag ich nur den grünen Spargel. Am liebsten zu Pasta (das Rezept dazu muss ich euch unbedingt noch verraten, es ist sensationell!) Aber kommen wir zum Spargelpesto, es eignet sich hervorragend zu Pasta, Lachs, Paninis oder als leckerer Brotaufstrich. Dazu ein Glas gekühlten Roséwein und der Tag ist perfekt.

Das April Rezept – Pesto vom gegrillten Spargel kommt von Rebecca vom Blog Verlockendes

Pesto vom gegrillten Spargel

500 g grünen Spargel
1 komplette Knoblauchknolle
100 g geriebener, alter Parmesan
150 ml + ein bisschen Olivenöl
60 g geröstete Pinienkerne
4-5 Blätter Basilikum
etwas grobes Meersalz + Pfeffer

Zubereitung:
Wascht den grünen Spargel und schneidet die Enden großzügig ab.
Schält den unteren Teil des Spargels vorsichtig ab und schneidet den
Spargel dann in grobe Stücke. Gebt ihn auf ein mit Backpapier ausgelegtes
Backblech. Schneidet von der Knoblauchknolle den oberen Teil (den Zipfel)
mit dem Messer Flach ab und legt die gesamte Knolle zum Spargel auf das
Blech. Beträufelt alles mit etwas Öl und streut grobes Meersalz darüber.

Gebt nun alles für 30 Minuten bei 200 Grad in den Ofen. Last den Spargel
etwas abkühlen und gebt ihn in ein hohes Gefäß. Den weich gegrillten
Knoblauch könnt ihr aus den einzelnen Zehen herausdrücken und dazu-
geben. Gebt das Basilikum, den geriebenen Parmesan und die Pinienkerne
mit in das Gefäß und püriert alles mit einem Pürierstab oder zerkleinert es
in einer Küchenmaschine zu einem Pesto. Lasst nur Olivenöl im Strahl dazu-
laufen und vermischt alles zu einem Pesto. Schmeckt nun mit Meersalz und
Pfeffer ab.

Füllt es in ein hübsches Glas und gebt etwas Öl obenauf, sofern ihr es im
Kühlschrank für einige Tage lagern wollt.

Nun kann das Pesto zum Beispiel verschenkt werden. Es passt hervorragend
zu Pasta, auf Paninis, Flammkuchen oder als Brotaufstrich. Auch zu gegrilltem Lachs oder Roastbeef ist es wunderbar.
Guten Appetit!


Das Pesto gab es gestern bei uns mit Lachs und Spargelsalat und einem Glas gekühlten Roséwein. Ein perfektes Dinner um in den Mai zu feiern!

Habt einen tollen 1. Mai!

Bis bald, 
eure Sabsi

3 Gedanken zu “Ein wunderbares Spargelpesto aus dem Räder Küchenkalender

  1. Herrlich! Sieht super lecker aus und deine Bilder sind wunderschön! Und ich bin beim Thema Spargel absolut bei dir – ich mag ihn nämlich auch nicht soo gerne, und wenn dann, den grünen! Liebe Grüße, Isabelle

    Gefällt mir

    1. Liebe Isabelle,

      das Pesto musst du aber unbedingt probieren, ich war auch total überrascht, wie lecker es ist! Und zum Lachs oder einfach als Pesto zu Pasta mit etwas Parmigano passt es perfekt!
      So kann man die Spargelsaison auch genießen 😉
      Ganz liebe Grüße
      Sabsi

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s