Pulled Chicken Burger

Am Wochenende habe ich den Herrn des Hauses mit einem Pulled Chicken Burger überrascht, der ist mit den richtigen Zutaten relativ schnell gezaubert. Aber anstatt wie in vielen anderen Rezepten habe ich keine Hähnchenbrust sondern Schenkel verwendet. Das Fleisch bleibt durch die Haut saftiger und trocknet nicht so schnell aus. Um dem ganzen einen frischen Kick zu verleihen habe ich die Marinade mit Rhabarbersaft verfeinert.

 Pulled Chicken Burger
(für 4 Personen)
4 Hähnchenschenkel
 250 ml Rhabarbersaft (ersatzweise Apfelsaft)
2 EL Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Für die Trockenmarinade: 
1 TL Salz
1 TL braunen Zucker
1 TL Paprika dela Verda
1 TL Zwiebelgranulat
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Koriander gemahlen
Für den Tomatendip:
 4 Tomaten
ein Zweig Basilikum
1 EL Olivenöl
Salz / Pfeffer
2 EL Parmigano
eine Prise Zucker
Ausserdem:
1 Baguette
2 Rote Zwiebeln
1 kleinen Romanasalat (alternativ Eisbergsalat)

 

Zubereitung: 
Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für die Trockenmarinade alle Gewürze in einer Schüssel vermischen. Die Zwiebel schälen, vierteln und in eine Auflaufform geben.  Die Hähnchenschenkel waschen, trockentupfen und mit der Trockenmarinade einreiben. Die Hähnchenschenkel in die Auflaufform geben. Für den Sud. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und mit Rhabarbersaft ablöschen. Den Sud in die Auflaufform (aber nicht über die Hähnchenschenkel) gießen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Themperatur auf 150 Grad reduzieren und die Schenkel für eine Stunde backen lassen. Nach einer Stunde die Schenkel mit dem Sud in der Aufflauform regelmäßig übergießen und für eine weitere Stunden im Ofen garen. Je nach Größe benötigen die Schenkel 2 – 2,5 Std. im Ofen.
In der Zwischenzeit den Tomatendip zubereiten. Dazu die Tomaten vierteln und den Stielansatz entfernen. Die Tomaten mit Öl, Basilikum, Parmigano und Zucker in einem Mixer kurz klein hacken. Mit Salz und Pfeffer ab schmecken und in den Kühlschrank stellen.
Sobald die Schenkel fertig gegart sind, aus der Auflaufform nehmen, in Alufolie wickeln und 15 Minuten ruhen lassen. Die Auflaufform mit dem Sud wieder in den heißen Ofen stellen. Den Salat waschen und in Streifen schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, beides beiseite stellen.
Die Hähnchenschenkel aus der Alufolie nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen und mit der Gabel zerrupfen. Das zerrupfte Fleisch in den Sud gebe und vermengen. Das Baguette in 4 Stücke schneiden. Die Baguettestücke in der Mitte durchschneiden und mit Salat, dem zerrupften Hähnchen,  und den Zwiebelringen belegen. Einen Teelöffel Tomatendip darauf geben und sofort servieren.

 

Lasst es euch schmecken und habt eine entspannte kurze Woche!

Bis bald,
eure Sabsi

Ein Gedanke zu “Pulled Chicken Burger

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s