Fashion Up-Date: Schleifenbroschen – das It Peace 2018 und die leckersten Schokoladenbrownies

Letzte Woche bin ich durch – gefühlt – hundert Geschäfte gelaufen, nur um wenigstens eine, EINE einzige Schleifenbrosche – das absolute It Peace des Jahres –  zu ergattern! Eine Schleife in schwarz/weiße oder in grau oder doch lieber in rose sollte es werden…Und dann, dann bin ich bei der liebsten Verkäuferin ever fündig geworden und habe eine Schleife in blau anstatt in meiner Wunschfarbe gekauft. Ich sage nur: „freundlichste Verkäuferin ever!“…

Getragen als Accessoire zu einem weißen Hemd, einer lässigen Jeans und einem Boucle Blazer – gibt es aktuell bei H&M – setzt die Schleifenbrosche ein absolutes Statement und wertet das Outfit al á Chanel Style sofort auf ohne Overdressed zu wirken.
Egal, ob sie auf einem T-Shirt, einem Wollpullover oder auf einem Blazer getragen wird – die Schleifenbroschen sind das Trendaccessoire der Saison – und verwandeln jedes Outfit in ein stylisch.

Und als nächstes It Peace sind diese kleinen Käfer in einem warmen Goldton eingezogen. Die aktuellen Dekofarben bestehen aus einem warmen Weiß- und Goldton, dazu habe ich einfach ein paar frische Schnittblumen dekoriert und schon entsteht eine wunderbare Gemütlichkeit.

Gebacken wurde natürlich auch, diese Schokoladenbrownies sind der Hit und meine absolute Geheimwaffe gegen graue Wintertage! Super schokoladig und immer abwechslungsreich – mal mit extra Schokoladenstückchen, mal mit gehackte Walnüssen oder fruchtigen Cranberrys – gebacken, schmecken sie jedes Mal göttlich!

Schokoladenbrownies mit Schokoladenstückchen oder gehackten Walnüssen:

250 g Butter
250 g Zartbitterschokolade
75 g Kakaopulver
1 Prise Salz
250 g Zucker
4 Eier
175 g Mehl
1 TL Backpulver

Außerdem:
1 Handvoll Schokoladentropfen (Backfest)
oder gehackte Walnüsse
oder Cranberrys
(Im Sommer passen auch hervorragend 150 g frische Himbeeren dazu)

Zusätzlich:
Eine Backform ca. 20 x 20 (alternativ eine Springform)

Zubereitung:
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Den Boden der Backform mit Back-
papier auslegen und die Ränder einfetten.

Die Butter und die Schokolade bei niedriger Temperatur in einem Topf schmelzen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig aufschlagen und in die geschmolzene Schokoladenmischung geben und umrühren.

Kakao, Mehl und Backpulver mischen und zügig unter die Schokoladen-mischung rühren. Zuletzt die gehackten Walnüsse oder Schokoladenstück unterheben und den Teig in die Form füllen, glatt streichen und ca. 15-20 Minuten bei 160 Grad auf mittlerer Schiene backen.

Den Kuchen aus der Form nehmen, abkühlen lassen und wahlweise mit etwas Puderzucker bestreuen, mit frischen Beeren belegen und mit einem Klacks halbsteif geschlagener Sahne servieren.

In den letzten Tagen sind hier einige wundervolle neue Bücher eingezogen. Ich werden sie euch ganz bald vorstellen.

Aber vorher genieße ich noch ein paar Schokoladenbrownies und einen starken Espresso.

Meine Schleifenbrosche ist von Hallhuber, es gibt aber auch ganz tolle Schleifenbroschen in den verschiedensten Farben und Ausführungen von Asmo Woman
Die goldenen Käfer gibt es aktuell bei Depot
Bis bald, 
eure Sabsi 

(Buchvorstellung) Le Cookie und saftige Schokoladen Brownies

Rezepte für American Sweets á la francaise…Amerika trifft Frankreich für ein Geschmackserlebnis, von dem man einfach nicht genug bekommt.

Le Cookie
ISBN: 978-3-7995-0448-5
Thorbecke Verlag

„Was passiert, wenn ein junger Franzose mit einem Faible für traditionelle amerikanische Cookies und ein außergewöhnlicher Pátissier in New York zusammentreffen? Es entstehen wunderbare Cookies, Brownies, Whoopies, Cupcakes und Macarons mit einer Prise Frankreich, die richtig süchtig machen.“

Mit diesem Buch tritt man ein in die Welt der exklusiven Moon Street Pátisserie, der Erfindung von Mickael Benichou und Benoit Castel. Der Autor Mickael kam 2010 nach New York und eröffnete mit dem französischen Pátissier die Moon Street Pátisserie. Durch Ihre Erfahrungen zaubern sie einzigartige Kreationen wie Pralinen Chic Cookies, The Supreme Brownies, Whoopie Pies oder Mojito Macarons. Die Rezepte sind mit wunderschönen Bildern sehr ansprechend gestaltet. Die Herstellung der Gebäckstücke geht federleicht von der Hand und das Backergebnis überzeugt voll und ganz.

Bonjour Brownies
(für eine  Brownie-Backform)
„Dieses klassische und köstliche Rezept mit Macadamia- und Walnüssen soll sie in Brownie-Stimmung versetzen. Es ist sehr wichtig, die Butter gründlich cremig zu rühren, weil das die Brownies weich macht, während die Nüsse ihnen einen ausgezeichneten Biss verleihen.!“
Ich habe die Mengenangaben etwas abgewandelt und mehr Schokolade als Zucker verwendet.  Denn 120 g Zucker, waren mir doch etwas zu viel. Dafür  habe ich lieber mehr Schokolade  und  Nüsse verwendet 🙂 
Zutaten:
260 g dunkle/zartbittere Schokolade (55 % Kakaoanteil) gehackt
100 g zimmerwarme Butter in Stückchen
100 g extrafeiner Zucker
2 Eier
60 ml
120 g Mehl
25 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
Mark von einer Vanilleschote
40 g  Macadamianüsse,
40 g Walnüsse, gehackt
Zubereitung:
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Backform fetten und mit Mehl ausstäuben.
Die Schokolade über einem heißen Wasserbad unter gelegentlichen Rühren vollständig schmelzen lassen. Vom Wasserbad nehmen.
Die Butter in einer Schüssel mit einem Holzlöffel sehr weich schlagen. Den Zucker gründlich unterschlagen und anschließend die Eier einzeln unterschlagen. Die Milch unterrühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver untermischen. Das Mark der Vanilleschote und die geschmolzene Schokolade hinzufügen und alles gründlich miteinander vermischen. Zuletzt die gehackten Nüsse unterheben.
Die Masse in die gefettete und bemehlte Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten lang backen. Die Brownies ein paar Minuten lang in der Backform ruhen lassen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und lauwarm und in gleiche Stücke geschnitten servieren.
Dieses kleine handliche Buch überzeugt mit seinen süßen Rezepten auf ganzer Linie, zudem ist es sehr ansprechend gestaltet. Für Liebhaber von kleinen Gebäck, das Ruck Zuck hergestellt ist, ist dieses Buch ein muss.
Bis bald,
eure Sabsi