Jahresrückblick: Bye Bye 2018 – Hello 2019

Ich habe den 1. Tag des neuen Jahres voller Tatendrang genutzt: Schubladen ausgemistet, Akten sortiert und selbst die Steuererklärung ist vorbereitet!

Ich freue mich auf ein wundervolles neue Jahr, aber zuvor möchte ich mit Euch 2018 noch einmal Revue passieren lassen.

Im Dezember gab es

– ein Meal-Preping Rezept de luxe für die Feiertage

– ein Rezept für saftige Mohnwaffeln und ein paar Worte zur Weihnachtszeit

– ein Plätzchen speziell aus allen gesammelten Rezepten vom Blog der vergangenen Jahre

– inspiriert durch den ersten Schnee gab es als Weihnachtsdessert eine Pavlova mit Spekulatius Sahne und Macarons

– hier habe ich Euch zwei Luxus-Beautyboxen als Last Minute Geschenkidee vorgestellt.

– mit ein paar Gedanken zu Zufriedenheit, Glück und Dankbarkeit habe ich mich mit diesem Gewinnspiel – an dem Ihr noch bis zum 02.01.2019 teilnehmen könnt – bedankt

Zum Abschluss gab es als Last Minute Silvesterdessert ein glamouröses Spekulatius-Tiramisu

Ein Jahr voller wundervoller Rezepte, Urlaubsinspirationen und vielen Beautyhighligts sowie wundervollen Monatsrückblicken – die ich nicht mehr missen möchte – geht zu Ende.

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

2018 war ein wundervolles Jahr mit einem Jahrhundertsommer – für mich voller Inspirationen und Augenblicke, die ich jeden Tag geliebt habe – aber auch ein Jahr was mich persönlich sehr gestärkt hat! Dabei waren es gerade die unschönen Herausforderungen und unglamourösen Momente die mich innerlich so stark und selbstbewusst gemacht haben und mir gezeigt haben, dass ich alles schaffen und erreichen kann, solange ich an mich selbst glaube!

Sei so wie Du es willst und lebe Dein Leben wie es Dir gefällt! Verbiege Dich für niemanden, sondern gefalle nur Dir selbst!


Ich freue mich so sehr auf 2019 mit allen Momenten und Herausforderungen die das Jahr mit sich bringen wird!

Eure Sabsi

Monatsrückblick: By By November – Hello Dezember

Bevor Weihnachten vorbei ist und ich immer noch keine Plätzchen gebacken habe – der Göttergatte beschwert sich hier schon lautstark – gibt es noch den Monatsrückblick von November, sonst feiern wir morgen schon Silvester 😉

Woran es liegt, dass ich momentan so wenig zum Schreiben komme? Zum einen, weil ich unter der Woche nicht mehr fotografieren kann und zum anderen, weil ich mich im absoluten Prüfungsstress befinde und jede freie Minute über den Büchern hocke…

Und da man bekanntlich auch eine Pause vom Lernen braucht, nutzen wir diese und schauen auf einen November voller Adventskalender- und kleinen Geschenkideen zurück. Eine Übersicht aller Adventsinspirationen findet Ihr übrigens hier in der eigenen RubrikNeben der ganzen Päckchen, die ich für den Göttergatten gepackt habe, gab es noch das erste Winter-Weihnachtsrezept in Form von dieser Bruch- Schokolade, die sich auch wunderbar als kleines Mitbringsel zum Weihnachtskaffee eignet. Oder Ihr probiert diesen Tiramisu-Kuchen aus dem neuen Buch Modern Baking von Donny Hay aus und überrascht Eure Gäste zum Adventskaffee oder zu Weihnachten. Gegen den ersten Herbstbluse gab’seine wärmende Kartoffelsuppe samt selbstgemachter Brühe, die weder altbacken noch fad ist, sondern pures Soulfood.

Und da die Haut besonders in der kalten Jahreszeit eine extra Portion Pflege gebrauchen kann, gab es hier meine neuen Beautylieblinge das Detox Bodypeeling und das Glam Bodyoil  von My Deal with the World.
Von Kneipp habe ich Euch nicht nur einen Adventskalender vorgestellt – den ich mir selbst gekauft habe – sondern mit dem #me-time habe ich Euch meine Geheimtipps zum Abtauchen vom Alltagsstress verraten – womit ich übrigens bei der Facebook-VIP Runde mit zwei anderen Teilnehmerinnen gewonnen habe – und passend zur kalten Jahreszeit die neuen Duftkerzen aus den Duftwelten von Kneipp vorgestellt.

Ich werde das kommende Wochenende, passend zum 3. (versuchen) das ein oder andere Plätzchen zu backen. Da für mich dieses Jahr die Vorweihnachtszeit aber völlig unspektakulär ist und mehr oder weniger an mir vorbeizieht und ich selbst bis heute noch keinen Kranz gekauft, sondern lediglich vier goldene Kerzen samt ein paar Kugeln auf dem Wohnzimmertisch stehen habe, sehe ich das alles tiefenentspannt. Der Wein fürs Fest ist gekauft und alles andere wird sich finden – es sind ja schließlich noch 12 Tage 😉 und das Gewinnspiel wartet auch noch.

 

Bis bald,
Sabsi