Mandel-Kokos Granola – frisch und euphorisch ins neue Jahr

Die erste Woche im neuen Jahr ist fast vorbei, der Tannenbaum steht auf dem Sperrmüll und die Weihnachtsdekoration ist für die nächsten 330 Tage in den Keller verbannt.

Der Januar ist ein Monat in dem sich alles erst einmal neu sortieren muss, das alte Jahr ist noch nicht ganz abgeschlossen, das neue Jahr ist gerade dabei zu starten… Ich liebes dieses Gefühl des Neubeginns und der Vorfreude, die Zeit in der wir uns immer wieder die guten Neujahrsvorsätze vor den Augen führen ist so voller Energie geladen, dass sie quasi greifbar ist. Jetzt ziehen die ersten Tulpen und Frühjahrsblüher ein, bringen frischen Wind in die sonst so cleanen Räume und Gedanken.

Neben frischen Blumen gibt´s auch das erste Granolarezept des Jahres, welches mit nur zwei Hauptzutaten auskommt. Samtige Mandeln und exotische Kokosnuss ergänzen sich wunderbar und verleihen dem Granola eine fruchtige Leichtigkeit welche ganz hervorragend in den Neubeginn passt. Zudem könnt ihr somit die Reste der Weihnachtsbäckerei aufbrauchen

Kokos-Mandel Granola

350 g zarte Haferflocken (z.B. Kölln Flocken
100 g Mandelstifte
50 g Mandelblättchen
25 g Kokosraspel
50 g Kokoschips
40 g Kokosöl
2 EL Reissirup
1 Prise Meersalz

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Haferflocken, Mandelstifte und Mandelblättchen sowie die Hälfte der Kokoschips und einer Prise Salz in einer Schüssel mischen.

Das Kokosöl mit dem Reissirup in einem Topf erwärmen und vorsichtig
schmelzen (nicht kochen lassen). Die heiße Flüssigkeit über die Flocken-mischung geben und gründlich verrühren bis alle trockenen Zutaten mit der Kokosmischung überzogen sind.

Die Müslimischung auf dem mit Backpapier belegten Backblech verstreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) ca. 15-20 Minuten knusprig backen, dabei mehrmals umrühren und darauf achten das die Kokoschips nicht zu braun werden.

Das Granola aus dem Backofen nehmen, mit den restlichen Kokoschips und Kokosraspeln mischen und vollständig auskühlen lassen. Anschließend luftdicht in einem Vorratsglas aufbewahren.

Es schmeckt einfach herrlich!

Wie seid ihr ins neue Jahr gestartet, welche Neujahrsvorsätze oder Pläne habt ihr?

Ich freue mich über ganz viele Kommentare von euch…

Bis bald, 
eure Sabsi

Knuspriges Schokoladen-Kokosgranola – Löffel für Löffel süßes Frühstücksglück

Ich hab schon länger kein Müsli mehr selbst gemacht. Irgendwie fehlte mir immer die Zeit oder oder die Lust dazu. Die Idee zu einem knusprigen Schokoladen- Granola hatte ich schon lange, aber Schokolade zum Frühstück?

Schokoladen-Kokos Granola

Irgendwie hat mein Engelchen auf der Schulter das immer abgelehnt, obwohl ich Schokolade über alles liebe, und zwar ganz besonders nachts wenn das Teufelchen auf meiner Schulter die Macht hat. Meine Theorie bzw. die meines Teufelchens: wenn man nachts Schokolade isst, dann sieht es ja niemand und wenn es niemand sieht, dann sieht man auch keine Kalorien 😉 Keine gute Theorie? Macht nichts. Schokomüsli gibt´s von jetzt an trotzdem und für´s Gewissen dem Engelchen auf der Schulter sogar mit frischen Orangen! Und da es ja nur mit Raw-Kakao verfeinert ist, gibt es zudem jede Menge Energie, fördert die Konzentration und erhöht die Produktion an Glückshormonen. Genau das richtige Frühstücksglück um in den Tag zu starten!

schokoladen-kokos-granola

Schokoladen-Kokosgranola mit Orangen

225 g kernige Kölln Haferflocken
3 EL goldener Leinsamen
75 g gehackte Mandeln

150 ml Orangensaft
2 EL Raw-Kakaopulver
1 EL Kokosöl
2 EL Agavensirup

Ausserdem: 
50 g Kokoschips

Zubereitung:

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen

Die trockenen Zutaten  bis auf die Kokoschips in einer Schüssel vermischen.

Den Orangensaft mit dem Kokosöl und dem Kakaopulver in einem Topf unter Rühren leicht erhitzten bis das Kokosöl schmilzt und sich eine cremige Schokoladensauce entstanden ist.

Die Schokoladensauce über die trockenen Zutaten gießen und die Masse kräftig verrühren bis alle Flocken mit der Schokolade überzogen sind.

Auf das mit Backpapier belegte Backblech schütten und locker verteilen.

Im Backofen für ca. 15-20 Minuten knusprig backen und zwischendurch immer wieder umrühren. Anschließend  aus dem Ofen nehmen und  mit den Kokoschips vermengen. Vollständig auskühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

GranolaSChokoladen-Kokos-GranolaIhr könnt das Schoko-Kokosgranola nach Lust und Laune mit Mandelmilch oder cremigen Joghurt und frischen Orangenfilet genießen.

Löffel für Löffel pures Frühstücksglück!

Bis bald, 
eure Sabsi