Einfach unwiderstehliche Cheesecake Brownies…

Die erste Woche nach meinem Osterurlaub ist vorbei und  ich könnte eigentlich bei dem Wetter in den Winterschlaf fallen. Der Körper hat sich längst auf den  Frühling eingestellt und sehnt sich nach wärmenden Sonnenstrahlen, aber stattdessen darf man sich jetzt morgens überlegen welche Farbe der Schal zum Wintermandel haben soll.

Anstelle die Grillsaison einzuläuten und knackige Salatrezepte und fruchtige Kuchen neben dem ganzen Grillgut auszuprobieren, darf´s eher cremige Pasta und saftige Brownies als Seelentröster sein. Das einzige was – nachdem die Osterdeko wieder verräumt ist – noch an Frühling erinnert, sind die leuchtenden Tulpen und Frühlingsblüher in der Wohnung. Und während wir mit einer heißen Tasse Tee bewaffnet auf den Frühling warten,  gibt´s einfach mal Soulfood pur! Und man muss sich noch nicht einmal zwischen einem cremigen Cheesecake und saftigen Brownies entscheiden, sondern wir backen einfach unwiderstehliche Cheesecakebrownies.

Die Beiden sind nämlich ein echt starken Team – wie Ying und Yang – und bringen unseren Seelenfrieden ganz einfach wieder ins Gleichgewicht.

Cheesecake Brownies
(für eine eckige Springform 30x20cm-
Alternativ für eine runde 24er Springform)

Brownieboden:
250 g Blockschokolade
175 g Butter
200 g Muscocadozucker
3 Eier
100 ml Espresso 
125 g Dinkelmehl (Typ 630)
50 g Walnüsse

Cheesecakeschicht: 
450 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
450 g Magerquark
100 g Puderzucker
50 ml Haselnuss Sirup (z.B. von Monin)
Mark von einer Vanilleschote
2 Eier
1 TL Speisestärke

Außerdem:
50 g Walnüsse
1 EL Agavensirup oder Honig

Ich habe die Cheesecakebrownies in einer quadratischen Backform wie diese
HIER gebacken.

Zubereitung:

Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und beiseite stellen.

Die Blockschokolade grob hacken. Die Butter in Würfel schneiden und zusammen mit der gehackten Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Zum Abkühlen beiseite stellen und währenddessen die Walnüsse in einer antihaftbeschichteten Pfanne ohne Fett auf kleiner Hitze rösten bis sie anfangen zu duften. Zum Abkühlen beiseite stellen.  Den Backofen auf 180 Grad (Ober-Unterhitze) vorheizen. Zucker und Salz unter die Schokoladen- masse rühren. Die Eier einzeln unterschlagen. Das Mehl über die den Teig  sieben und mit einem Kochlöffel unterheben. Den Espresso unterrühren und den Teig in die Backform füllen. Die Walnüsse grob hacken und über den Teig streuen.

Den Brownieteig im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten vorbacken.

Währenddessen die Cheesecakeschicht zubereiten. Frischkäse, Quark und den Haselnuss Sirup mit dem Schneebesen verrühren. Die Vanielleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem Messer herauskratzen und zur Creme geben. Puderzucker und Speisestärke mischen und unter die Frischkäsemasse rühren. Die Eier einzeln unterschlagen.

Den Brownieboden aus dem Backofen nehmen und die Ofentemperatur auf 160 Grad reduzieren und die Cheesecakemasse vorsichtig auf dem Brownie- boden verstreichen und für ca. 50 Minuten im Backofen fertig backen. Den Kuchen nicht aus dem Ofen nehmen, sondern den Backofen ausschalten und die Tür einen Spalt öffnen (klappt am besten, wenn Ihr einen Hochlöffel zwischen Ofen und Ofentür steckt) und ca. 1 Std. abkühlen lassen.

Den Cheesecake für weitere 2 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen und anschließend in Recktecke schneiden.

Die Walnüsse in einer antihaftbeschichteten Pfanne ohne Fett auf kleiner Hitze rösten bis sie anfangen zu duften, den Agavensirup oder Honig drüber- gießen und die Pfanne sofort von der Herdplatte ziehen. Mehrmals durch- schwenken und die karamellisierten Walnüsse zum Abkühlen auf Backpapier verteilen. Anschließend grob hacken und über den Cheesecake streuen.

Lasst es euch schmecken und habt einen wundervollen Sonntag.

Bis bald,
eure Sabsi

(Buchvorstellung) Le Cookie und saftige Schokoladen Brownies

Rezepte für American Sweets á la francaise…Amerika trifft Frankreich für ein Geschmackserlebnis, von dem man einfach nicht genug bekommt.

Le Cookie
ISBN: 978-3-7995-0448-5
Thorbecke Verlag

„Was passiert, wenn ein junger Franzose mit einem Faible für traditionelle amerikanische Cookies und ein außergewöhnlicher Pátissier in New York zusammentreffen? Es entstehen wunderbare Cookies, Brownies, Whoopies, Cupcakes und Macarons mit einer Prise Frankreich, die richtig süchtig machen.“

Mit diesem Buch tritt man ein in die Welt der exklusiven Moon Street Pátisserie, der Erfindung von Mickael Benichou und Benoit Castel. Der Autor Mickael kam 2010 nach New York und eröffnete mit dem französischen Pátissier die Moon Street Pátisserie. Durch Ihre Erfahrungen zaubern sie einzigartige Kreationen wie Pralinen Chic Cookies, The Supreme Brownies, Whoopie Pies oder Mojito Macarons. Die Rezepte sind mit wunderschönen Bildern sehr ansprechend gestaltet. Die Herstellung der Gebäckstücke geht federleicht von der Hand und das Backergebnis überzeugt voll und ganz.

Bonjour Brownies
(für eine  Brownie-Backform)
„Dieses klassische und köstliche Rezept mit Macadamia- und Walnüssen soll sie in Brownie-Stimmung versetzen. Es ist sehr wichtig, die Butter gründlich cremig zu rühren, weil das die Brownies weich macht, während die Nüsse ihnen einen ausgezeichneten Biss verleihen.!“
Ich habe die Mengenangaben etwas abgewandelt und mehr Schokolade als Zucker verwendet.  Denn 120 g Zucker, waren mir doch etwas zu viel. Dafür  habe ich lieber mehr Schokolade  und  Nüsse verwendet 🙂 
Zutaten:
260 g dunkle/zartbittere Schokolade (55 % Kakaoanteil) gehackt
100 g zimmerwarme Butter in Stückchen
100 g extrafeiner Zucker
2 Eier
60 ml
120 g Mehl
25 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
Mark von einer Vanilleschote
40 g  Macadamianüsse,
40 g Walnüsse, gehackt
Zubereitung:
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Backform fetten und mit Mehl ausstäuben.
Die Schokolade über einem heißen Wasserbad unter gelegentlichen Rühren vollständig schmelzen lassen. Vom Wasserbad nehmen.
Die Butter in einer Schüssel mit einem Holzlöffel sehr weich schlagen. Den Zucker gründlich unterschlagen und anschließend die Eier einzeln unterschlagen. Die Milch unterrühren. Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver untermischen. Das Mark der Vanilleschote und die geschmolzene Schokolade hinzufügen und alles gründlich miteinander vermischen. Zuletzt die gehackten Nüsse unterheben.
Die Masse in die gefettete und bemehlte Backform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten lang backen. Die Brownies ein paar Minuten lang in der Backform ruhen lassen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und lauwarm und in gleiche Stücke geschnitten servieren.
Dieses kleine handliche Buch überzeugt mit seinen süßen Rezepten auf ganzer Linie, zudem ist es sehr ansprechend gestaltet. Für Liebhaber von kleinen Gebäck, das Ruck Zuck hergestellt ist, ist dieses Buch ein muss.
Bis bald,
eure Sabsi