Pulled Chicken Burger – der perfekte Halbzeitsnack!!!

Laut Umfrage wird während der WM viel mehr gegrillt als sonst Ob das wirklich stimmt, sei mal dahin gestellt. Man kann zur Abwechslung ja auch einen Pulled Chicken Burger servieren und das Pulled Chicken dafür anstatt auf dem Grill entspannt im Backofen garen. Der Burger ist mit den richtigen Zutaten relativ schnell gezaubert bzw. gut vorzubereiten. Ich habe anstatt wie in vielen Rezepten angegeben, keine Hähnchenbrust, sondern Hähnchen-schenkel verwendet, dadurch bleibt das Fleisch viel saftiger und trocknet nicht so schnell aus. Und um dem ganzen einen frischen Kick zu verleihen habe ich die Marinade mit einem Schuss Rhabarbersaft verfeinert. Einfach perfekt!!!

Ihr könnt zum Belegen der Burger, die Brötchen oder das Baguette mit Salat, Zwiebelringen und Tomatendip als Buffet bereitstellen und passen zur Halbzeit das Pulled Chicken aus dem Backofen holen. Jeder belegt sich seinen Burger anschließend selbst.

Die nächste Halbzeit darf angepfiffen werden  😉

 Pulled Chicken Burger
(für 4 Personen)
4 Hähnchenschenkel
250 ml Rhabarbersaft (ersatzweise Apfelsaft)
2 EL Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Für die Trockenmarinade: 
1 TL Salz
1 TL braunen Zucker
1 TL Paprika dela Verda
1 TL Zwiebelgranulat
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Koriander gemahlen
Für den Tomatendip:
 4 Tomaten
ein Zweig Basilikum
1 EL Olivenöl
Salz / Pfeffer
2 EL Parmigano
eine Prise Zucker
Ausserdem:
1 Baguette
2 Rote Zwiebeln
1 kleinen Romanasalat (alternativ Eisbergsalat)
Zubereitung: 

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für die Trockenmarinade alle Gewürze in einer Schüssel vermischen. Die Zwiebel schälen, vierteln und in eine Auflaufform geben. Die Hähnchenschenkel waschen, trocken tupfen und mit der Trockenmarinade einreiben. Hähnchenschenkel ebenfalls in die Auflaufform geben. Für den Sud die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, mit dem Rhabarbersaft ablöschen und in die Auflaufform (aber nicht über die Hähnchenschenkel) gießen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Temperatur auf 150 Grad reduzieren und die Schenkel für eine Stunde darin backen lassen. Nach einer Stunde die Schenkel in regelmäßigen Abständen mit der Flüssigkeit in der Auflaufform übergießen und für eine weitere Stunden im Ofen garen. Je nach Größe benötigen die Schenkel 2 – 2,5 Std. im Ofen.

In der Zwischenzeit den Tomatendip zubereiten. Dazu die Tomaten vierteln und den Stielansatz entfernen. Die Tomaten mit Öl, Basilikum, Parmigano und Zucker in einem Mixer kurz klein hacken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen.

Sobald die Schenkel fertig gegart sind, aus der Auflaufform nehmen, in Alufolie wickeln und 15 Minuten ruhen lassen. Die Auflaufform mit dem Sud wieder in den heißen Ofen stellen. Den Salat waschen und in Streifen schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, beides bis zum Anrichten beiseite stellen.
Die Hähnchenschenkel aus der Alufolie nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen und mit der Gabel zerrupfen, in den Sud gebe und vermengen. Das Baguette in 4 Stücke schneiden. Die Baguettestücke in der Mitte durchschneiden und mit Salat, dem zerrupften Hähnchen, und den Zwiebelringen belegen. Einen Teelöffel Tomatendip darauf geben und sofort servieren.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß bei der WM

Bis bald,
eure Sabsi

Frühstückwaffeln mit Haferflocken – mein Sonntagshighligt

So sehr ich die (kitschige) Weihnachtszeit auch liebe, so sehr freue ich 
mich auch, wenn alles wieder weggeräumt ist.
Die Wohnung ist dann wieder ganz clean - als ob man tief durch atmen
kann - wie ein kalter Wintermorgen mit frische Schnee, den es überall im 
Lande gibt außer bei uns. Wir müssen uns mit einer Zuckerschicht zu-
frieden geben. Anschließend werden frische Blumen und verschiedene
Zweige in der Wohnung verteilt und mit Kerzen dekoriert. 
Küchenfoto
Küchenfotos
Frühstückswaffeln 
Zur Feier des Tages, gab es zum Sonntagsfrühstück dann auch frische
Waffeln. 
Da laut Foodtrend 2017 ein Stück Schokoladenkuchen zum Frühstück bzw. 
danach ja gesund sein soll, braucht man auch kein schlechtes Gewissen
gegenüber seinen "guten Neujahrsvorsätzen" zu haben ;-)
Ergänzt Ihr den Teig um 2 EL Kakao, habt Ihr sogar leckere Schokoladen-
waffeln. Und ganz Süße bestreichen die Waffeln mit Nuss-Nougat-Creme 
und belegen sie anschließend mit in Scheiben geschnittener Banane. 
Die Waffeln sind ganz schnell hergestellt, ich schmeiße alle Zutaten in 
meinen Standmixer und schon kann´s los gehen. 
Frühstückswaffeln mit Haferflocken 
Frühstückswaffeln mit Haferflocken
(für ca. 12 Stück)

Zutaten: 
200 g weiche  Butter
100 g feinen braunen Zucker
4 Eier
200 g Dinkelmehl 
1 gestrichenen TL Backpulver
125 g zarte Dinkelkorn Haferflocken von Kölln Flocken
50 ml Mandelmilch z.B. Smelk Mandeldrink von Kölln Flocken 
2 reife Bananen 

Zubereitung: 
Das Waffeleisen vorheizen.
Butter mit Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren.
Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und unterschlagen. Mehl mit Hafer-
flocken und Backpulver mischen und mit der Mandelmilch unter den Teig
rühren. 
Die Waffeln einzeln goldbraun im Waffeleisen ausbacken. 
Mit Joghurt, frischen Obst und Nüssen servieren. Sie schmecken sowohl 
warm als auch kalt und wenn noch welche übrig bleiben einfach kurz im 
Toaster am nächsten Morgen auftoasten. Selbst einfrieren klappt super
und Ihr sie schmecken  wie frisch gebacken. 
Frühstückswaffeln
Küchenfotos
Küchenfotos
Lasst es euch schmecken und genießt den Sonntag. Ich würde jetzt sehr 
gern im Schnee spazieren gehen und wunderschöne Fotos zaubern. Laut
Instagram sind das die Top Ten´s im Januar ;-) Ich verbringe  mein Winter-
wochenende - ohne Schnee -  in meiner Küche und erzähle euch beim
nächsten Mal davon...

Bis bald,
eure Sabsi