Pistaziencreme mit Rawnola Cups – die perfekte kleine Eispraline

*enthält Produktplatzierungen unbezahlt/

Ich liebe Nüsse und ich liebe Nussmus über alles. Jeder Löffel pures Glück und am allermeisten liebe ich die grüne samtige Pistaziencreme. Nussmus selbst herzustellen ist super simple und kinderleicht. Funktioniert mit allen Nusssorten und kann mit Kakaopulver, Agavensirup oder Schokolade gepimpt und als leckerer Brotaufstrich, Kuchenfüllung usw. verwendet werden. Grenzenlose Nussmus-Liebe würde ich das nennen 😉

Meine neuste Entdeckung das Pistazienmus mit weißer Schokolade. So unbeschreiblich gut, müsst ihr unbedingt probieren!

Das Rezept habe ich in der aktuellen Good Health entdeckt und musste es sofort ausprobieren. Es besteht gerade einmal aus 5 Zutaten und ist im Handumdrehen zubereitet und ebenso schnell verputz. Also am Besten gleich die doppelte Menge herstellen. So gut! Wusstet ihr eigentlich, das Pistazien super gesund sind. Sie enthalten viel Vitamin B1 und liefern jede Menge Energie, zudem sind die kleinen grünen Kerne richtige Beautyspezialisten und sorgen sogar für eine straffe Haut. Daher habe ich direkt eine Großpackung bei @koro_de bestellen. Dort findet Ihr eine große Auswahl an Pistazien, ob geschält oder ungeschält – mit oder ohne Schale – und nach Wahl gesalzen oder ungesalzen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist unschlagbar und die Produkte sind von höchster Qualität. Der Versand ist super schnell, meine Bestellung war innerhalb von 3 Tagen bei mir. Dort findet Ihr auch gleich die weiteren Zutaten für das Pistazienmus und die Rawnola-Cups, die müsst ihr nämlich ebenfalls direkt probieren! Ebenfalls so gut! Und denkt dran, gleich die doppelte Menge herstellen und anschließend einfrieren. Frisch aus dem TK schmecken sie wie kleine Eispralinen. Einfach göttlich!

Pistazienmus mit weißer Schokolade (für ca. 500 ml)

Das Rezept habe ich in der Good Health entdeckt und nach meinen Vorstellungen leicht abgewandelt.

  • 175 g Pistazien (ungesalzen und geschält) z.B. von korodrogerie.de
  • 200 g weiße Kuvertüre
  • 100 ml Milch
  • 75 g Butter
  • 35 g Puderzucker

Zubereitung:

Die Pistazien in Mixer fein zu Mehl verarbeiten. Die Butter mit Milch, Zucker und der gehackten Kuvertüre in einem Topf geben und schmelzen. Gut verrühren. Die gemahlenen Pistazien unterrühren, die Masse zurück in den Mixer geben und zu einem Mus verarbeiten.

Die Pistaziencreme anschließend in ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen hat es eine streichfähige Konsistenz und sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Die Pistaziencreme für sich allein schmeckt schon unglaublich gut, aber um noch einen drauf zu setzten habe ich mit mit kleinen Rawnola Cups die perfekte Eispraline kreiert – besser geht nicht. Einfach himmlisch gut!

Rawnola Cups (für ca. 12 Stück)

Zubereitung:

Falls Ihr die Pistaziencreme zubereitet hat, den Mixer nicht auswaschen, sondern direkt die Datteln, Feigen und das Knusper-Hafer-Dinkel Müsli (1820 Müsli von Kölln Flocken) einfüllen und mit der Push-Taste zu einer klebrigen Masse mixen. Dabei darauf achten, dass die nicht zu fein und matschig wird.

Die Masse in kleine Mini-Muffinförmchen aus Silikon füllen. Dazu die Rawnola-Masse am Boden und den Rändern festdrücken, sodass kleine Cups entstehen. Für ca. 30 Minuten in den Tiefkühler stellen und festwerden lassen.

Die Cups aus der Form lösen und mit jeweils einen Teelöffel Pistaziencreme füllen. Ihr könnt sie sofort naschen oder noch besser, ins Tiefkühlfach stellen und fest werden lassen. Frisch aus dem TK schmecken Sie einfach göttlich – wie die perfekte Eispraline!

Viel Spaß beim Ausprobieren, lasst es euch schmecken.

Eure Sabsi

Ein Gedanke zu “Pistaziencreme mit Rawnola Cups – die perfekte kleine Eispraline

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..