Sanft, cremiger Herbst-Cheesecake Törtchen mit Knusper-Topping´s wie von den Wies´n

Bunte Blätter an den Bäumen läuten die farbenfrohe Jahreszeit ein. Der Herbst ist da: Warmes leuchtendes Gelb, Braun und dunkles Grün in den unterschiedlichsten Nuancen, sind die Farben im Herbst, die sich sowohl in der Mode als auch in unserem Essen, wie Balsam für unsere Seele widerspiegeln. Wunderschönes Rot und Lila (auch Plum oder Purpel) gehören zwar eher zu der kühlen Farbpalette, strahlen aber ebenfalls Wärme und Geborgenheit aus und sorgen für grandiose Herbststimmung- denkt nur an die zuckersüßen Feigen oder Zwetschgen.

Sanft und cremiger Honig, goldglänzend und süßer Ahornsirup, frische Walnüsse versprühen pure Wärme, ebenso wie Zimt, in der Herbst-/Wintersaison und sind Balsam für die Seele.

Dieser Joghurt-Cheesecake mit Ahornsirup und gerösteten Walnüssen hat die perfekte Mischung aus sanfter Süße und Cremigkeit gepaart mit aromatisch nussigen Boden. Das perfekte Törtchen für gemütliche Stunden am Nachmittag– unbedingt probieren!

Herbstlicher Joghurt-Cheesecake-Törtchen

(für 6 Stück Törtchen)

Boden:

  • 50 g Butter
  • 150 g Mürbes Buttergebäck
  • 100 g Walnüsse (gemahlen)

Füllung:

  • 600 g Griechischer Joghurt
  • 250 g Sahnequark
  • 3 EL Ahornsirup
  • 6 Blätter Gelatine

Topping:
Karamellisierte Walnüsse und karamellisierte Sonnenblumenkerne wie vom Jahrmarkt / den Wies´n:

  • 100 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 150 g Walnüsse oder 150 g Sonnenblumenkerne

Außerdem:

6 Dessertringe á 9 cm Durchmesser

Zubereitung:

Für den Boden die Butter schmelzen in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen und die Kekse zusammen mit den Walnüssen in einem Mixer zerkleinern.
Alternativ die Kekse in einem Gefrierbeutel füllen, mit einem Nudelholz zerkrümeln und die gemahlenen Walnusskerne unterheben.

Anschließend die Keks-Nuss-Mischung zur geschmolzenen Butter geben und gründlich vermengen.

Die Dessertringe leicht mit Butter einfetten und auf ein kleines mit Backpapier ausgelegten Backpapier setzten. Jeweils 2 EL der Keksmischung in den Dessertring füllen und festdrücken. Bis zur weiteren Verwendung beiseitestellen.

Für die Füllung Joghurt, Quark und Ahornsirup zu einer glatten Creme verrühren.

Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.
Die eingeweichte Gelatine vorsichtig ausdrücken und in einen Topf geben. Auf niedriger Stufe erhitzen, bis sie flüssig ist. Sie darf aber nicht zu heiß werden, da sie sonst nicht mehr geliert.

Den Topf vom Herd nehmen und 1-2 EL von der Joghurtfüllung in die Gelatine rühren, das verhindert, dass die Masse später Klümpchen gibt.
Die Gelatine nun mit einem Schneebesen unter die Joghurtfüllung rühren.

Die Joghurt-Quarkcreme gleichmäßig auf die Dessertringe verteilen und auf dem Keksboden glattstreichen. Für mind. 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für die Karamellisierten Walnüsse Wasser und Zucker in einem Topf geben und rühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Das Zucker-Wasser so lange köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist (das dauert ein paar Minuten) und sich ein Sirup gebildet hat. Die Walnüsse oder die Sonnenblumenkerne zugeben und so lange rühren bis die Nüsse oder Kerne vollkommen mit der Zuckermasse überzogen sind und anfängt zu karamellisieren. Aber Vorsicht, dass die Masse nicht zu dunkel wird oder verbrennt. Die karamellisierten Walnüsse oder Sonnenblumenkerne auf ein Backpapier belegtes Backblech geben und abkühlen lassen. Anschließend in kleine Stücke brechen oder klein hacken.

Den Cheesecake mit einem scharfen Messer vor dem Servieren vorsichtig aus der Form lösen und mit den karamellisierten Walnüssen oder Sonnenblumenkernen oder einfach beidem bestreuen und etwas Ahornsirup beträufeln. Die Walnüsse ggf. leicht zerkleinern.

Karamellisierte Walnüsse kennt ja eigentlich jeder vom Jahrmarkt, der Kirmes ebenfalls wie gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt. Aber karamellisierte Sonnenblumen- oder Kürbiskerne, die sind dieses Jahr absolut hipp und grandios lecker und haben absolutes Suchtpotential.

Müsst Ihr unbedingt ausprobieren – also Cheesecake und die karamellisierten Kern – besonders die karamellisierten Sonnenblumenkerne 😉 Lasst es euch schmecken.

Eure Sabsi

2 Gedanken zu “Sanft, cremiger Herbst-Cheesecake Törtchen mit Knusper-Topping´s wie von den Wies´n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.