Simple Food-Ideas: Beste Bananenwaffeln, gesund und perfekte Resteverwertung

*enthält Werbung für Räder Design/

Frische Bananen sind lecker, total gesund und schmecken pur im Müsli oder einfach zwischendurch und der perfekte Snack für unterwegs. Braune Bananen dagegen mag nicht jeder und ich schon gar nicht. Auch wenn sie in diesem Zustand den perfekten Reifegrad erreicht haben, mag ich sie nicht mehr und mit jedem Tag, an dem sie auf ihren Verzehr warten, mag ich sie immer weniger…

Genau dann, sind sie aber perfekt für aromatisches Bananenbrot und Waffeln. Da ich ersteres schon häufiger gebacken habe, sollten es knusprige Waffeln werden. Perfekt für´s Sonntagsfrühstück, einfach zwischendurch anstelle vom Nachmittagskuchen – für unterwegs – der Pausenbrotdose oder einfach weil man Lust auf knusprige Waffeln hat und nur wenige Zutaten benötigt!

Mit einer Mischung aus gemahlenen Haferflocken und Dinkelmehl sind sie gleich doppelt gesund – weil Banane und Haferflocken – und schmecken grandios. Den enthaltenen Zucker erwähne ich nicht, weil irgendwas ist ja immer 😉 und bei diesem unwiderstehliche Duft hat der Verstand eh keine Chance mehr. Ihr versteht das.

Mit den Waffeln habe ich hier alle zum Sonntagsfrühstück überrascht und mit verschiedenen Früchten, cremig gerührten Quark mit Honig und Walnüssen serviert. Der ein oder andere kleine Gast hat seine Waffeln mit Schokocreme, Marshmellows und frischen Himbeeren getoppt – wie gut, das dass keiner gesehen hat. Den Frühstückstisch habe ich mit meinen neuen Tellern von Räder Design eingedeckt, und ihr müsst zugeben, dass diese Design, eins der schönsten ist. So clean und absolut edle mit dem passenden Besteck im glamourösen Schwarz – mit kleinen Texten graviert – sorgt für das gewisse Etwas. Ebenso, wie die traumhaften kleinen Vasen im Perlendesign die ich schon den ganzen Frühling über immer wieder mit verschiedenen Trockenblumen, Kräutern und einzelnen Blumen dekoriert in der Küche stehen habe.

Bananenwaffeln
(für ca. 4 Portionen)

4 sehr reife Bananen
3 Eier
1 Prise Salz
1 EL Zucker (alternativ Agavensirup) 
100 g gemahlene Mandeln
175 g Dinkelmehl
150 g gemahlene kernige Haferflocken
2 (gestrichene) TL Backpulver
350 ml Hafer-, Mandel- oder Kuhmilch (ich verwende am liebsten Mandelmilch) 

Zubereitung: 
Die Bananen mit einer Gabel sehr fein zerdrücken.

Eier und Salz ca. 5 Minuten schaumig schlagen und den Zucker dabei einrieseln lassen.
 
Mehl, gemahlene Mandeln, gemahlene Haferflocken und Backpulver vermischen und abwechselnd mit der Mandelmilch unter die schaumig geschlagene Ei-Mischung rühren. 

Bananenmus unterrühren, beiseitestellen und für ca. 10 Minuten quellen lassen. 

Währenddessen das Waffeleisen vorheizen und einfetten. 

Nacheinander den Teig zu Waffeln ausbacken und das Waffeleisen zwischendurch immer wieder leicht einfetten, da er sonst am Waffeleisen kleben bleibt. 

Mit frischen Früchten und Joghurt oder Quark garniert, sind sie DAS perfekte Frühstück. Auf Vorrat gebacken, können sie perfekt eingefroren und nach Bedarf einfach für 30-60 Sekunden im Toaster wieder aufgebacken werden. Sie schmecken auch dann wieder, wie frisch gebacken. 
Mein neues Porzellan von Räder Design findet ihr hier
Schwarzes Besteck hier
Perlenvasen hier, hier und hier
Duftkerze hier

Habt einen wundervollen Start ins Wochenende und genießt den Feiertag.

Eure Sabsi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.