Rosarote Frühlingsküche: Rhabarerkuchen mit Walnuss-Streusel und ein grandioser Sirup aus Rhabarberschalen…

Frühling bedeutet Sonnenschein und der Auftakt von wundervollen Aromen, frische Wildkräuter, süße Erdbeeren und spritzige Rhabarberrezepte in Hülle und Fülle!

Es gibt auf dem Blog so einige Rhabarber Rezepte, dass ich im letzten Jahr sogar ein Rhabarber-Speziell veröffentlicht habe. Es momentan vergeht keine Woche, in der ich nicht Unmengen an Rhabarber zu Kompott für die Frühstücksbowl, zu diversen Kuchen und Tarts sowie zu literweise Rhabarber Sirup verarbeite. Letzteres kann ganz einfach ohne großen Aufwand aus den Abfällen, den restlichen Schalen gekocht werden. Genauso wie aus Gemüseschalen, ein feiner Fond gekocht werden kann, können aus dem Rhabarber Abfällen mit etwas Zucker und einem Spritzer Zitrone ein ganz feiner Sirup zubereitet werden. Mit Mineralwasser aufgegossen und etwas Minze verfeinert, ergibt er eine herrliche Rhabarberschorle.

Ich mache es mir dabei immer so einfach wie möglich und schmeiße die Schalen in einen Topf – gebe soviel Wasser hinzu, dass sie gerade so bedeckt sind – gebe direkt die Zitronenscheiben und den Zucker hinzu und lasse alles ca. 20-30 Minuten köcheln. Zack, und schon ist der Sirup fertig! Na ja, noch nicht ganz aber eigentlich schon Ihr könnt den Sirup natürlich auch aus ganzen Rhabarberstangen zubereiten, aber müsst es nicht, sondern könnt einfach die Schalen verwenden 😉

Rhabarber-Sirup:
(für ca. 500 ml Sirup)

Schalen von 2,5 kg Rhabarber
150 g Zucker
1 Biozitrone
Rhabarberschalen in einen Topf geben und mit Wasser bedecken, Zucker und Zitronenscheiben zugeben und ca. 20-30 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Durch ein feines Küchensieb gießen und dabei den Saft auffangen. Den Saft erneut in den Topf geben und ca. 5 Minuten sprudelnd einkochen lassen und anschließend in heiß ausgespülte Flaschen füllen.

Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich der Sirup ca. 2 Wochen. Ich friere mir auch immer ein paar Flaschen ein, dann kann ich den ganzen Sommer spritze Rhabarberschorle genießen. Der Sirup schmeckt auch ganz wunderbar im Dessert oder im Prosecco.

Zudem gab es vergangene Woche noch diesen feinen Rhabarberkuchen mit Walnuss Streusel. Ich habe das Rezept für diesen Streuselteig  ein wenig abgewandelt:

Rhabarberkuchen mit Walnuss-Streusel:
(für eine viereckige Tarteform)

Streuselteig (siehe hier)
300 g Mehl
200 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz

Walnuss-Streusel
1/3 vom Streuselteig +
50 g Butter
50 g gehackte Walnüsse
75 g Mehl
25 Zucker

Belag:
ca. 500 g Rhabarber
1 EL Puderzucker

Zubereitung: Rhabarber waschen, schälen und in Würfel schneiden. In eine Schüssel füllen und mit dem Puderzucker bestreuen, alles vermischen und beiseite stellen, sodass alles gut durchziehen kann.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Eine Spring- oder Tarteform fetten oder mit Backpapier auslegen.

Alle Zutaten für den Streuselteig in einer Rührschüssel zu groben Streusel verkneten, 3/4 der Streusel in die Backform geben und mit den Händen am Boden und am Rand andrücken und für 10 Minuten kühl stellen. Restliche Streusel mit den Zutaten für den Walnuss-Streuselteig verkneten und in den Kühlschrank stellen.

Den Kuchenboden mit der Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen ca. 10-12 Minuten vorbacken.

Herausnehmen und sofort mit den vorbereiteten Rhabarber einfüllen und leicht andrücken. Die Walnuss-Streusel darüber verteilen und für weitere 25-30 Minuten backen, bis die Streusel knusprig goldbraun sind.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig in der Form abkühlen lassen. Herauslösen und in Stücke schneiden. Dazu schmeckt ein Klecks halb geschlagene Sahne.

So simpel und so traumhaft lecker!

Genießt den Frühling!

Eure Sabsi

2 Gedanken zu “Rosarote Frühlingsküche: Rhabarerkuchen mit Walnuss-Streusel und ein grandioser Sirup aus Rhabarberschalen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.