Kokosmouse Tarte mit weißer Schokolade – welcome back…

Ungeheure Lust endlich wieder einen Kuchen zu backen hat die Blog- und Socialmedia Fastenkur/Pause beendet. Die Kokosmouse Tarte ist so cremig und zart zugleich, das sie sich genauso gut als Dessert eignet.

Die längere Pause hat richtig gut getan und war auch dringend nötig, um wieder Kraft zu sammeln, da ich gesundheitlich ziemlich angeschlagen war.

Daher, welcom back nehmt euch ein Stück Kuchen und lasst uns feiern.

Kokosmouse Tarte mit weißer Schokolade:
(für eine Tarteform)

Tarteboden:
400 g Butterkekse
150 g Cashewkerne geröstet und gesalzen
50 g Kokosflocken
50 g Butter

Füllung:
400 g weiße Schokolade
250 g Kokosmilch extra cremig
350 g Sahnequark

Dekoration:
150 g Himbeeren
50 g Heidelbeeren
Raffaello Kugeln

Zubereitung:

Die Tarteform gut einfetten und beiseite stellen.

Für den Boden die Cashewkerne in einer Küchenmaschine grob zermahlen. Die Butterkekse ebenfalls fein mahlen und mit den gemahlenen Cashew- kernen und den Kokosflocken vermischen. Die Butter im Topf schmelzen, mit der Keksmischung verrühren und auf die Tarteform verteilen. Die Masse mit einem Löffel gut am Boden und am Rand andrücken. Für 15 Minuten ins Tiefkühlfach stellen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Tarte ca. 20–25 Minuten im Backofen goldbraun backen. Herausnehmen und zum Abkühlen beiseite stellen. Das vorherige Kühlen sorgt dafür, dass die Keksmischung in Form bleibt 😉

Für die Füllung die Schokolade grob hacken. Die Kokosmilch verrühren und zusammen mit der gehackten Schokolade in eine Schüssel geben und im heißen Wasserbad schmelzen. Verrührt die Kokos Mischung erst, wenn die Schokolade geschmolzen ist, so verbindet sich die Masse am besten. Anschließend aus dem Wasserbad nehmen und abkühlen lassen. Wenn die Schokoladen-Kokos Mischung abgekühlt ist, den Sahnequark löffelweise mit einem Rührstab unterrühren und auf den Tarte Boden verstreichen. Für mindestens 6 Stunden im Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Vor dem Servieren mit frischen Himbeeren und Heidelbeeren belegen und mit ein paar Raffaellos garnieren.

Lasst es euch schmecken und startet gut in den närrischen Rosenmontag!

Eure Sabsi

Ein Gedanke zu “Kokosmouse Tarte mit weißer Schokolade – welcome back…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.