Food: Modern Baking von Donna Hay und ein grandioser Schoko-Tiramisu-Kuchen als absolutes Herbstsoulfood

*Buchvorstellung

Donna Hay ist die wohl bekannteste und populärste australische Kochbuchautorin weltweit. Mit ihrem einzigartigen Kochstil und inzwischen 27 veröffentlichten Koch- und Backbüchern verzaubert sie jeden Leser. Ihr Markenzeichen sind einfache, saisonale Rezepte, die sowohl purer Gaumen- als auch Augenschmaus sind. Sie ist als Chefredakteurin des „donna hay magazine“, welches auch digital verfügbar ist, eine großartige Unternehmerin, die es liebt mit guten Lebensmitteln die wundervollsten Rezepte zu kreieren.

Mit „Modern Baking“ hat sie ein Backbuch geschrieben, dass mit über 250 Rezepten eine Mischung aus ihren Klassikern, Lieblingsrezepten und vielen unkomplizierten  Kurzrezepten, beinhaltet. Süße Verführungen wie mürbe Cookies, saftige Brownies, luftige Meringues oder cremiges Eisdesserts, sind einfach unwiderstehlich, inspirierend und trendig. Aber auch ausgewogene und gesunde Leckereien, mit hochwertigen und rohen Zutaten, dürften in diesem Buch nicht fehlen.

Modern Baking
torten, kuchen, cookies und mehr
Donna Hay //AT Verlag
ISBN: 978-3-03800-068-6

Die Rezepte sind nach Hauptzutaten, die allen ihren Backrezepten und Süßspeisen zugrunde liegen gegliedert. So findet man unter: Schokolade, Karamell und Kaffee, Zucker und Gewürze, Obst und Beeren und Milch und Rahm wundervolle Kreationen wie Salzmandel-Cookies mit Karamell-Popcorn oder Granola-Wisky-Rosinen-Cookies. Einen zarten Mandel-Sirup-Kuchen oder eine aromatische Blaubeere-Thymian-Tarte. Luftige dekadente Torten wie z.B. eine Himbeere-Angel-Food oder eine dunkle Schokomousse-Torte. Jede Rubrik verfügt zudem über Quick Fix und Fresh and Light Rezepte. Als Abschluss findet man im Glossar und Register eine Erklärung über Zutaten, nützliche Tipps über Küchenpraxis und Techniken sowie alle Rezepte alphabetische sortiert. Wer Donna Hay kennt, weiß, dass ihre wundervollen Fotos direkt zum Backen einladen, den hier entsteht alles aus purer Liebe und Freude: Backen war schon immer meine Passion und meine erste Liebe in der Küche, so Donna selbst. Die Rezepte sind klar strukturiert und verständlich erklärt, sodass selbst ein Backanfänger die wundervollen Kreationen direkt nach backen kann.

Als perfektes Herbstsoulfood habe ich den Schoko-Tiramisu-Kuchen nach gebacken. Hier solltet Ihr nicht auf die Kalorien, sondern auf den puren Genuss achten! Er ist ein absoluter Schokoladentraum:

Schoko-Tiramisu-Kuchen

250 g fertig gekaufte einfache Schokoladenkekse
100 g Butter, geschmolzen
125 ml Espresso
300 ml Rahm (Sahne)
600 g Zartbitterschokolade, fein gehackt
Kakaopulver zum Bestäuben
Für die Mascarponecreme
375 ml Rahm (Sahne)
180 g Mascarpone

Zubereitung:

Die Kekse zusammen mit der geschmolzenen Butter in der Küchenmaschine (Blitzhacker) fein hacken. Die Masse mit einem Löffelrücken auf den Boden und an die Seitenwände einer runden oder ovalen Form (25 cm, 1 1/2 L. Inhalt) drücken. 10 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen.

Espresso und Rahm in einem Topf bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzen. Vom Herd nehmen, die Schokolade hinzufügen und 5 Minuten stehen lassen. Dann unter Rühren zum Schmelzen bringen. Die Mischung auf dem Keksboden verteilen und im Kühlschrank 3-4 Stunden fest werden lassen.

Für die Mascarponecreme Rahm und Mascarpone in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät zu einer weichen Creme schlagen. Diese in einen Spritz- beutel mit glattrandiger runder Tülle (1 1/2 cm Durchmesser) füllen. Die Creme in Tropfen auf den Kuchen spritzen. Vor dem Servieren mit dem Kakaopulver bestäuben. Für den perfekten Genuss, genießt ein Stück von diesem wundervollen Kuchen, zusammen mit einer Tasse Kaffee.

Übrigens, passend zur Jahreszeit ist dieses traumhafte Buch zudem eine tolle
Geschenkidee für jeden Backbuchliebhaber.

Bis bald,
eure Sabsi 

2 Gedanken zu “Food: Modern Baking von Donna Hay und ein grandioser Schoko-Tiramisu-Kuchen als absolutes Herbstsoulfood

  1. OMG! Das trifft genau meinen Geschmack! Das hört sich total lecker an.
    Danke für den schönen Beitrag mit den tollen Fotos!
    Werde ich mir merken und demnächst ausprobieren, wenn mir die Weihnachtsplätzchenbackerei zu den Ohren herauskommt.
    LG, Tina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.