Travel: Meine Auszeit am Comer See und ein traumhafter Bruschetta Salat

Egal wo wir uns gerade befinden, wir dürfen dieses Jahr einen traumhaften Sommer bei wundervollen Sonnenschein erleben!

Ein paar Tage davon habe ich gerade am Comer See ziemlich nördlich in Gravedona verbracht. Ein kleines verschlafenes Städtchen mit endlosen Kiesstränden und ganz viel Ruhe. Bei Meeresrauschen einschlafen und um 06.00 Uhr von dem schönsten Sonnenschein und ganz sanftem Meeresrauschen geweckt zu werden ist Balsam für die Seele. Die erste Tasse Kaffee des Tages mit Blick auf dem See genießen und sich auf einen wundervollen Tag freuen. Ich war nach kürzester Zeit so tiefen entspannt wie noch nie! Man merkt erst viel zu spät, dass man weder Sightseeing noch shoppen benötigt, um seinen Urlaub zu genießen. In bequemen Shorts und Flip-Flops haben wir die meiste Zeit mit endlosen Spaziergängen am Strand verbracht und dabei das beste Gelati gegessen. Mehr braucht es einfach nicht um mit dem Traummann an seiner Seite das persönliche (Urlaubs-)Glück zu finden.

Der traumhafte Duft des Südens

Der Comer Seemit seinen rauen Bergen, seinem wundervoll klarem Wasser und zahlreichen kleinen Städtchenist so voller Ruhe, Tiefenentspannung und einem wundervollen Duft, für mich der pure Duft des Südens und ein traumhaftes Fleckchen Erde, dass uns schon auf den ersten Blick in seinen Bann gezogen hat. Noch nirgends habe ich mich so in den Duft eines Städtchens verliebt, wie am Comer See! Neben endlosen Kiesstränden, wundervollen kleinen Häfen und ganz viele Ruhe sowie eine Fülle an blühenden Zitruspflanzen, traumhaften Hortensien und Gartenjasmin ist dieser Ort für mich zu etwas ganz besonderem geworden und hat mich in seinem Bann gezogen.
Da ich so überwältigt bin, wird es hier noch den ein oder anderen Tipp für einen wundervollen Urlaub in Gravedona am Comer See geben, aber vorab habe ich euch neben zahlreichen Fotos noch ein grandiosen Bruschetta Salat mitgebracht. Vor Abreise haben wir uns noch mit gutem Käse, Olivenöl und einem Korb voll unterschiedlichster Tomatensorten auf dem örtlichen Wochenmarkt eingedeckt. Zu Hause angekommen, ist daraus mit geröstetem Brot ein traumhafter Bruschetta Salat geworden, die einfachsten Dinge sind doch meist die Besten!

Bruschetta Salat
(für 4 Personen)

ca. 1 kg verschiedene Tomaten wie z.B.
Ochsenherztomaten, Kirschtomaten in rot und gelb
1 Gemüsezwiebel
Meersalz / Pfeffer aus der Mühle
gutes Olivenöl
Chiabattabaguette
Ein Bund Basilikum

Zubereitung:
Die Ochsenherztomate hat festes Fruchtfleisch und einen besonders feinen Geschmack und verleiht dem Salat dadurch das gewisse Etwas. Die Tomaten waschen, in Scheiben schneiden und in eine große flache Schale anrichten. Die Gemüsezwiebel putzen, in Scheiben schneiden und über die Tomaten streuen.

Mit Meersalz, groben Pfeffer aus der Mühle und Olivenöl würzen. Basilikum waschen, die Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Über die Tomaten streuen und vorsichtig vermischen.

Das Chiabattabrot in Scheiben schneiden und in der Pfanne oder im Toaster rösten. Wer mag, kann die Brotscheiben anschließend mit einer Knoblauchzehe einreiben.

Ihr könnt den Salat natürlich als Antipasti oder als Beilage genießen. An warmen Sommertagen mit knusprigen Brot reicht er für uns auch als eine vollständige Mahlzeit.
Lasst es euch schmecken und genießt den Sommer voller la dolce vita!

Bis bald,
eure Sabsi

2 Gedanken zu “Travel: Meine Auszeit am Comer See und ein traumhafter Bruschetta Salat

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.