Helau und Alaaf… Stracciatella Madeleines

Für alle Jecken und Karnevalisten ist der Rosenmontagsumzug das Highlight des Karnevals und das wird gebührend gefeiert! Vor vielen Jahren habe ich auch gefeiert und geschunkelt und mich gern verkleidet.

Heute feiere ich mit einer großen Portion Stracciatella Madeleines eher als Zaungast mit und schaue mir die Schneeflocken durchs Fenster an. Ich weiß gar nicht mehr, wann es das letzte Mal zu Karneval geschneit hat.


Stracciatella Madeleines
(für ca. 24 Stück – je nach Größe der Backform)

150 g weiche Butter
150 g Zucker
3 x Eier
150 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
75 g Schokodrops / Schokoladentröpfchen
50 g Zartbitterschokolade
50 g Vollmilchschokolade

Außerdem:
Madeleine Backform

Zubereitung:
Die Backform fetten und beiseite stellen. Den Backofen auf 170 Grad vor-
heizen.

Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier einzeln gründlich unter-
schlagen. Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse heben.
Die Schokodrops kurz mit einem Teigspaten unterrühren.

Den Teig mithilfe eines Spritzbeutels in die Madeleine Form füllen und bei
170 Grad ca. 12–15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchen- gitter auskühlen lassen.

Die Schokoladen über einem heißen Wasserbad schmelzen und die
Madeleines damit bestreichen. Trocknen lassen und genießen.


Sie schmecken frisch gebacken am besten, lassen sich aber auch luftdicht
verschlossen bis zum nächsten Tag aufbewahren.

Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s