Warmer Vanille Milchreis mit Apfelmus – Soulfood für die ersten kalten Tage

Ab sofort ist bei mir die Schal Saison wieder eröffnet! In den nächsten Monaten sieht man mich fast zu jeder Tageszeit in dicke flauschige Schals eingekuschelt – je größer und kuscheliger – desto besser, und zwar genau so lange bis der Frühling vorbei ist und der Sommer vor der Tür steht! Ich bin auch – zur Freude des Göttergatten – so ein weibliches Exemplar was immer Eishände hat sobald die Temperaturen unter 20 Grad sinken!

Und während die Heizung hier aus dem Sommerschlaf erwacht, koche ich mir einen Topf voll heißen Milchreis mit Apfelmus – ganz so wie bei Oma – aber gar nicht „altbacken“ und „omahaft“ sondern verdammt lecker und super easy! Natürlich nur, um anschließend meine kalten Finger an der heißen Schüssel voller Milchreis zu wärmen…

Natürlich ist es nicht schwer Apfelmus zu kochen und diesen anschließend haltbar zu machen. Aber warum nicht auch mal ein simples Rezept aufschreiben, denn dieses Jahr ist die Apfelernte ganz besonders! Sie fällt zwar – aufgrund des späten Frostes – nicht so üppig aus, die Äpfel sind dafür aber umso schmackhafter und haben teilweise sogar kleine Zuckerkristalle unter der Schale gebildet, die sie noch süßer machen.

Mein Apfelbauer des Vertrauens wo ich mindestens zweimal die Woche mein gesamtes Obst und Gemüse kaufe, hat neben den bekannten Elster und Boskop auch die Sorte Wellant, die dieses Jahr so lecker schmeckt und dem Elster gnadenlos seinen Rang abläuft! Der Wellant ist ein junger Apfel, der etwas fester als der Elster der relativ schnell beim Einkochen zerfällt und eignet sich daher super zum Backen von Apfelkuchen und kochen von Apfelmus und soll wohl selbst für Allergiker geeignet sein. Aufgrund der Eigensüße und des tollen Apfelgeschmacks braucht Ihr noch nicht einmal Zucker beigeben.

Es wird ohnehin in vielen Rezepten Unmengen an Zucker und Zitronensaft zur Herstellung von Apfelmus angegeben, was man bei der richtigen Apfelsorte gar nicht benötigt. Die perfekte Apfelsorte sollte fest und mürbe und süß säuerlich sein. So die Worte meines Apfelbauern! Und wenn er es sagt, soll er wohl recht haben!

So jetzt aber genug gefachsimpelt und ran an die Töpfe, sonst kling ich hier noch wie die ne alte Omi 😉

Apfelmus
(für ca. 4 Schraubgläser á 475ml)
5 Kilo Äpfel z.B. Wellant oder Elstar
Etwas Wasser

Wer es süßer mag nimmt einfach 1-2 EL Zucker nach Geschmack

Zubereitung:
Einen großen Topf aufstellen und den Boden knapp mit Wasser bedecken (ca. 50 ml).

Die Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen. Anschließend in Stücke schneiden und in den Topf geben, ggf. Zucker zufügen. Kurz aufkochen lassen und die Hitze reduzieren. Das Apfelmus muss je nach gewünschter Konsistenz und Apfelsorte ca. 10-15 Minuten köcheln, dabei mehrmals umrühren.  Wer mag lässt es so lange kochen, bis die Äpfel von allein zerfallen oder zerstampf sie mit einem Kartoffelstampfer.

Das Apfelmus in die vorbereiteten (heiß ausgewaschene bzw. sterilisierte) Gläser füllen und sofort verschließen. Die Gläser mit einem Geschirrtuch abdecken und langsam bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Anschließend kühl und dunkel aufbewahren.

 

Apfelmus ist so vielseitig und schmeckt nicht nur pur oder zum Milchreis sondern lässt sich ganz toll pimpen mit z.B.:

  • Zimt-Zucker
  • Pumpkin Spice Gewürz
  • Verfeinert mit Vanille (einfach eine aufgeschlitzte Vanilleschote
    mitkochen)
  • Als saftige Kuchenfüllung
  • Für einen schnellen Apfelmus-Kuchen mit Streusel
  • Zum Frühstück mit griechischen Joghurt und Walnüssen
    (mein aktuelles Lieblingsfrühstück)
  • Frisch und fruchtig mit einer Prise Ingwer
  • Der Klassiker: Waffeln mit Apfelmus

Probiert es einfach mal! Aber vorher gibt es noch mein genauso einfaches Rezept für klassischen Milchreis.

Milchreis mit Sahne
(für große 2 Portionen)

600 ml Milch
1 gehäuften EL Zucker
1 Vanilleschote
125 g Milchreis
50 ml Sahne

Zubereitung:

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und zusammen mit dem Zucker und der Milch in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Den Milchreis zu- geben und mit dem Schneebesen verrühren, so dass er nicht klumpt. Die Hitze stark reduzieren und auf kleiner Flamme ca. 20 Minuten weich köcheln lassen, dabei hin und wieder umrühren. Sobald der Milchreis fertig ist, den Topf von Herd nehmen und die Vanille- schote entfernen. Anschließend die Sahne unterrühren und auf zwei Teller oder Schälchen verteilen. 2-3 EL Apfelmus dazu geben und nach Wahl mit etwas Zimt-Zucker oder grob gehackte Mandeln bestreuen.

Lasst es euch schmecken und wärmt eure Hände an der dampfenden Schüssel und genießt anschließend den cremigen Milchreis am besten mit einem großen Löffel 😉

Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s