Cronuts mit Erdbeer-Mascarpone-Creme – ein Rezept aus dem Räder Küchenkalender

Hier ist es momentan ja etwas ruhiger, was den ganzen Torten- und Süßkram angeht. Was daran liegt, dass ich – für meine Verhältnisse – momentan ziemlich viel Sport mache und ein Kuchen, bis auf einige Ausnahmen, dann Kalorien technisch nicht so wirklich in den Speiseplan passt. Im nächsten Leben habe ich den perfekten Stoffwechsel und kann so viel Schokolade und Torte und Eis essen wie ich will 🙂

Aber diese sündhaft leckeren Cronuts sind allemal eine Ausnahme wert, sich nicht an den Speiseplan zu halten und sich ein leckeres Cheatmeal zu gönnen. Sie sind ratzfatz zubereitet und genauso schnell wieder verputzt. Daher haben die Kalorien auch nicht einen Hauch einer Chance sich auch nur annähernd breit zu machen. Sie sind für mich schlichtweg gar nicht da. Schon ein Löffel dieser Erdbeer-Mascarpone-Creme lässt mich einem  auf rosa glitzer Wolken schweben und der anschließende Zuckerschock in dem man sich – nach drei Cronuts belegt mit doppelt soviel Creme und frischen Erdbeeren – befindet, lässt sowieso alles vergessen 😉

Das Rezept Rezept stammt von Tobi dem Kuchenbäcker und ist das Juni Rezept aus dem Räder Küchenkalender. Da ich euch ja Anfang des Jahres groß angekündigt habe, jeden Monat das entsprechende Rezept hier auf dem Blog zu veröffentlichen, bin ich ja auch irgendwie gezwungen diese genialen Rezepte nach dem Zubereiten auf zufuttern.

Also schnappt euch eine Rolle fertigen Blätterteig aus dem Kühlregal, eine Schale Erdbeeren vom Erdbeerstand und legt los. Ihr werdet anschließend auf rosa Wolken schweben!

Das Juni Rezept – Cronuts mit Erdbeer-Mascarpone-Creme  stammt von Tobi mit seinem Blog Der Kuchenbäcker.

Cronuts mit Erdbeer-Mascarpone-Creme
(für ca. 10 Cronuts)

Für die Cronuts:
2 Pck Blätterteig aus dem Kühlregal (á 275 g)
Frittierfett zum Ausbacken

Für die Erdbeer-Mascarpone-Creme
200 g Erdbeeren
250 g Mascarpone
200 g Sahne
1 Vanilleschote
50 g Puderzucker
1 Pck Sahnesteif
1 TL Vanillezucker

Außerdem:
Cronutausstecher (Alternativ ein Dessertring oder runden Keksausstecher
und eine Spritztülle für das Loch in der Mitte)

Zubereitung:
Entrollt den Blätterteig und faltet ihn von der kurzen Seite zu Mitte hin. Die eingeschlagene Seite faltet Ihr nochmal und macht das ebenso auf der anderen Seite. Klappt beide Seiten zusammen wie ein Buch, so dass der Blätterteig aus 8 Lagen besteht.

Jetzt könnt ihr die Teigkringel ausstechen. Wenn ihr keinen Donut-Ausstecher zur Hand habt, könnt ihr auch zwei unterschiedliche groß runde Teigausstecher verwenden. Ihr solltet aber darauf achten, dass der Rand groß genug ist (etwa 2-2,5 cm). Ich habe einen Dessertring und eine Spritztülle (für das kleine Loch in der Mitte) genommen.

Erhitzt das Pflanzenfett in einer Friteuse oder einem geeigneten Topf auf 150 Grad. (Wer kein Thermometer hat, nimmt einfach ein Holzstäbchen oder einen Holzkochlöffel und überprüft ob das Fett heiß genug ist, indem er den Stiel ins Fett hält: sobald Blasen am Stiel aufsteigen, ist das Fett heiß genug.) Von jeder Seite lässt ihr die Blätterteigkringel jetzt etwas 2-3 Minuten im heißen Fett „baden“, bis sie gleichmäßig aufgegangen und goldgelb gebacken sind. Auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.

Nun bekommen unsere Cronuts noch eine Füllung aus Mascarpone, Sahne und Erdbeeren. Dafür wascht und putzt ihr die Erdbeeren zunächst, bevor ihr sie püriert. Im zweiten Schritt verrührt ih den Mascarpone mit dem Zucker und dem Mark der Vanilleschote. Zum Schluss Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steifschlagen und vorsichtig zusammen mit dem Erdbeer-Püree unter den Mascarpone heben. Bis zur Weiterverarbeitung solltet ihr die Creme in den Kühlschrank stellen.

Die ausgekühlten Cronuts vorsichtig längs in der Mitte durchschneiden. Mit einem Spritzbeutel und Tülle nach Wahl die Mascarpone-Creme auf die untere Hälfte der Blätterteigkringel spritzen. Die obere Hälfte des Cronuts darauf setzten und mit Puderzucker bestäuben.

Alternativ kann man die Cronuts nach dem Frittieren auch in Zucker wälzen, ähnlich wie man es bei Krapfen macht. Guten Appetit!

Genießt den Sonntag und startet in eine tolle Woche!

Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s