Eierlikörgugelhupf – ein schneller Osterkuchen

Eierlikör und Ostern gehört irgendwie zusammen, wie Pech und Schwefel. Entweder man liebt Eierlikör oder man hasst ihn! Dazwischen gibt es keine Alternative. Mein Mann liebt Eierlikör und ich kriege das Zeug nicht runter, was mich aber nicht davon abhält damit zu backen. Und da wir bald Ostern haben gibt es zu den unzähligen Eierlikör Rezepten auch noch eins von mir… Soll ja nicht langweilig werden, ne! Übrigens könnt Ihr die kleinen Küchlein auch super einfrieren. Kurz im Backofen aufgebacken schmecken sie wie frisch gebacken. Da wir vor einer Woche mit der Renovierung der Küche angefangen und noch mittendrin stecken,. ist im Tiefkühler ein kleiner Vorrat dieser Eierlikör-Küchlein.  Aktuell herrscht hier nämlich völliges Koch- und Backverbot. Die Tapeten sind runter, die Wände sind verputzt, neue Steckdosen sind verlegt und heute wird gestrichen. Die Wandgestaltung in Betonoptik und der Fußboden stehen noch auf dem Plan, anschließend heißt es einräumen und putzen… Äh und dann ist auch schon Ostern!

Der aktuelle Zustand kommt mir vor, wie ein Déjà-vu. Bevor wir die neue Küche bekommen haben, haben wir knapp 6 Monate mit einer improvisierten Küche gelebt… Nicht schön, aber lustig! Und man wird sehr kreativ. Und das Chaos hat noch mehr Vorteile: ich brauche nicht täglich zu kochen (tu ich zwar eh nicht, aber egal), hier gibt es nur noch Salat und Mr. Gasgrill ist momentan unser Lieblingskoch. Die Nervennahrung in Form von massenweise Schokoladenkekse verschweige ich euch jetzt besser.  Und wenn´s hart auf hart kommt, werde ich einfach mein Osterbrot und die leckeren Hefeschnecken auch auf dem Grill backen und die kleinen Eierlikör- Küchlein sowieso…

Und für alle – mit intaktem Backofen – kann ich euch nur empfehlen, diese saftigen Küchlein schnellstens auszuprobieren…

Eierlikör-Gugelhupf 
(für 6 kleinere Gugelhupfformen)
Für einen großen Gugelhupf (mit 2 Liter Fassungsvermögen) einfach die 
Zutaten doppelt nehmen.

3 Eier
120 g Zucker
150 ml neutrales Speiseöl 
75 g Créme Fraiche
250 ml Eierlikör
180 g Mehl
1 TL Backpulver

Für den Guss:
150 g Puderzucker
3-4 EL Eierlikör

Außerdem:
Kleine Schokoladenostereier, Dragee-Eier, Möweneier

Zubereitung: 
Gugelhupfform fetten und mit Mehl ausstäuben. 
Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
Eier und Zucker mindestens 4 Minuten schaumig schlagen bis eine helle und
voluminöse Masse entstanden ist.
Créme Fraiche, Speiseöl und Eierlikör glatt rühren und zur Eiermasse geben. 
Backpulver und Mehl mischen und unterheben. 
Den Teig in die gefettete Backform füllen und bei 175 Grad ca. 25 Minuten 
backen. Wenn Ihr eine große Form verwendet, liegt die Backzeit bei ca. 45-50 
Minuten, Stäbchenprobe machen. 
Den Kuchen herausnehmen und 10 Minuten in der Backform abkühlen lassen
anschließend auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen. 
Für den Guss Eierlikör und Puderzucker zu einem zähen Guss verrühren. 
Sollte der Guss zu flüssig sein, noch etwas Puderzucker dazugeben. Wenn er 
zu fest ist, etwas Eierlikör unterrühren. 
Den Gugelhupf mit dem Guss glasieren und nach Wahl mit kleinen Ostereiern
verzieren. 


 
Genießt den Sonntag mit einem Stück saftigen Eierlikörkuchen!

Bis bald, 
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s