Engergieballs oder auch Superfoodpralinen als tolle Geschenkidee

In der vergangenen Woche stand hier so viel auf dem Programm, dass ich einfach nicht zum Bloggen kam. Aber manchmal lohnt sich das Warten, ich habe euch nämlich ein paar unwiderstehliche Energiebomben mitgebracht.

Unter der Woche jagte ein Termin den nächsten, der Göttergatte ist mit mir zur Schoko-Dragee-Manufaktur nach Rhede gefahren, wir haben uns einmal quer durch´s Sortiment gefuttert und anschließend den halben Laden leer gekauft. Ostern kann also kommen. Anschließend haben wir meinen Geburtstag – nicht wie geplant – bei einem netten Candle-Light-Dinner gefeiert, sondern den Abend völlig platt in Jogginganzug mit einer großen Portion Süsskartoffel-Pommes auf dem Sofa verbracht. Älter werden kann so entspannend sein 😉

Das erste schöne Frühlingswochenende haben wir bei traumhaften Wetter im Schlosspark von Neuenkirchen verbracht und ich habe meinen Vorrat an Energiekugeln aufgefüllt.. Ich liebe diese kleinen Kugeln und nehme sie gern mit zur Arbeit um das Nachmittagstief zu überwinden. Ich könnte Sie rund um die Uhr snacken und daher habe ich euch wieder ein paar neue Kreationen mitgebracht.

 

Energieballs könnt Ihr übrigens super variieren und ganz nach euren Vorlieben aus Nüssen und Trockenfrüchten mischen. Im Kühlschrank aufbewahrt halten sie sich mindestens 1 Woche (länger haben sie es bei mir noch nicht überlebt).

Variation 1) Cashew-Kirsch Energieballs mit Kokos
(für ca. 20 Pralinen)

50 g Datteln
200 g getrocknete Kirchen (z.B. von Seeberger)
150 g Cashewkerne
4 EL feine Haferflocken (z.B. von Kölln Flocken)
1 TL Kokosöl

Außerdem:
1-2 EL Kokosflocken zum wälzen

Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf die Kokosflocken in einem Hochleistungsmixer oder
Blender grob zerkleinern bis eine klebrige Masse entstanden ist. Das kann
ein wenig dauern, die Masse immer wieder von den Rändern herunter-
streichen. Anschließend aus der Fruchtmasse walnussgroße Kugeln formen
und sofort in den Kokosflocken wälzen. Luftdicht verschlossen im Kühl-
schrank aufbewahren.

Variation 2) Nuts und Berries Superfoodpralinen mit zweierlei Topping
(für ca. 25 Pralinen)

300 g Nut´N Berries (von Seeberger) Alternativ 300 g gemischte Nüsse und
Trockenfrüchte wie Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne, Cranberries
150 g getrocknete Kirschen
1 TL Chiasamen

Außerdem zum wälzen
2-3 EL Sesam
3 TL gemahlene Mandeln ohne Haut
1 TL Matchapulver

Zubereitung:
Für das Topping den Sesam in einer kleinen Schüssel beiseite stellen.
Die gemahlenen Mandeln mit dem Matchapulver in einer kleinen Schüssel
vermischen und beiseite stellen.
Alle Zutaten in einem Hochleistungsmixer oder Blender grob zerkleinern bis
eine klebrige Masse entstanden ist. Das kann ein wenig dauern, die Masse
immer wieder von den Rändern herunter streichen. Eventuell den Mixer
zwischendurch kurz ausschalten, so dass er nicht überhitzt.
Anschließend aus der Fruchtmasse walnussgroße Kugeln formen und
einen Teil der Kugeln in Sesam wälzen und die andere Hälfte der Kugeln
in den Matchamandeln wälzen.

Zu kleinen Ostereiern geformt, eignen sich die Superfoodpralinen auch toll als Ostergeschenk anstelle der üblichen Schokoladenpralinen.

Bis bald,
eure Sabsi

Ein Gedanke zu “Engergieballs oder auch Superfoodpralinen als tolle Geschenkidee

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s