Ein schokoladiger Mokka-Kuchen mit fruchtigem Cheesecakekern…

Mokka ist wohl die älteste Kaffeezubereitung der Welt und wird in allen mög-
lichen Kulturen zelebriert. 
Egal ob türkischer, arabischer, italienischer oder ein anderer Mokka - er ist
wohl der beliebteste Kaffee der Welt. Aber wenn, dann bitte mit Zucker!
Frisch gekocht, Tasse für Tasse, werdet Ihr mit einem aromatisch kräftig
süßen Kaffee belohnt. Und zu einem Kaffee gehört ein saftiges Stück Schoko-
kuchen. Warum nicht einfach beides verbinden und mit einem cremigen
Cheesecakekern toppen. Der Kuchen hat somit absolutes Suchtpotenzial!
Moccakuchen
Mokka-Kuchen mit fruchtigem Cheesecakekern
(für eine große Gugelhupfform)

Mokka-Kuchen:
120 ml starken Mokka
3 Kardamomkapseln
1 Zimtstange
1 Sternanis
180 ml Milch
240 g Mehl 
1 gehäuften TL Backpulver
50 g Backkakao
230 g Butter
150 g Mokka-Schokolade (alternativ Espresso-Schokolade)
250 g feinen Rohrzucker
2 Eier

Cheesecakefüllung: 
300 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
75 g Zucker
1 Eigelb
100 g Orangenmarmelade 

Glasur:
100 ml Sahne
100 g Zartbitterschokolade
Mokkakuchen
Zubereitung: 
Zuerst kocht Ihr euch einen kräftigen Mokka und anschließend noch einen 
für den Kuchen. Dafür 2 EL Kaffeepulver, 2 EL Zucker und die Gewürze
(Zimtstange, Kardamomkapseln und Sternanis) in eine große Tasse geben,
mit dem 150 ml kochendem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen 
lassen. Den Mokka durch ein feines Sieb gießen und mit der Milch und dem 
Rohrzucker verrühren.

Für den Cheesecakekern das Eigelb und den Zucker mit dem Schneebesen 
verrühren. Die Orangenmarmelade und den Frischkäse vorsichtig und nur 
kurz unter die Zucker-Ei Masse heben (nicht zu kräftig schlagen, da die Masse 
sonst zu flüssig wird) und bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank 
stellen.

Den Backofen auf 160 Grad (Unter-/Oberhitze) vorheizen. Die Gugelhupfform
fetten und mit Mehl ausstäuben. 

Mehl, Backpulver und Kakao mischen und beiseite stellen. 
Die Butter mit der Schokolade in einem Topf auf kleiner Hitze schmelzen und 
vom Herd nehmen. Die Mokka-/Zuckermischung mit dem Schneebesen ein-
rühren. 
Die Eier mit einer Gabel gründlich verquirlen und unter Schokoladenmasse
rühren. 
Die Mehlmischung hinzufügen und nur kurz mit dem Schneebesen unter-
mengen. 
Die Hälfte des Teiges in die Backform füllen und die Cheesecakefüllung mit-
tig auf den Teig verteilen. Den restlichen Mokkateig darüber gießen und im
Backofen ca. 60 Minuten auf der untersten Schiene backen. Stäbchenprobe 
machen und ggf. weitere 5 Minuten backen. 
Aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, an-
schließend auf einem Kuchengitter stürzen und  vollständig auskühlen 
lassen. 

Für den Guss die Sahne erhitzen (aber nicht kochen lassen). Die Schokolade
grob hacken und in eine kleine Schüssel geben. Mit der heißen Sahne über-
gießen und für 10 Minuten ohne zu Rühren stehen lassen. Anschließend vor-
sichtig verrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Etwas abkühlen 
lassen und über den abgekühlten Kuchen gießen. 
Den Kuchen für  30 Minuten kühl stellen. 
Mokkakuchen
Mokkakuchen
Kocht euch einen leckeren Kaffee und genießt ein Stück Kuchen. 

Bis bald,
eure Sabsi 

Das Gewinnspiel mit der Mymüsli Backform ist beendet! Gewonnen hat:
Sophia Frey
Bitte melde dich per Mail an sugarmeetschili@gmx.de und schick mir deine Adresse, damit sich die Backform auf den Weg zu dir machen kann.

7 Gedanken zu “Ein schokoladiger Mokka-Kuchen mit fruchtigem Cheesecakekern…

      1. Liebe Crispin,

        Danke für den Hinweis, ich habe tatsächlich die Orangenmarmelade vergessen. Ich habe das Rezept überarbeitet und die Menge der Marmelade beigeschrieben.

        Frohe Weihnachten und liebe Grüße
        Sabsi

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s