Die Müslischnitte mit Feigen und Joghurt

Nach einer Woche Zwangspause, weil mich eine Grippe völlig nieder gestreckt hat, gibt´s heute ein wahres Kraftpaket. Die Müslischnitte randvoll mit guten Zutaten!

Die Müslischnitte mit Feigen und Joghurt
(für ein Brownie Backblech)
150 g kernige Haferflocken
85 g Müslimix von Davert
60 g Mandeln 
2 EL Chiasamen
250 g getrocknete Feigen
2 EL Joghurt
Saft und Schale von einer Zitrone
1 EL Honig
1 EL Walnussöl
1 Prise Meersalz
Ausserdem: 
etwas weiße Schokolade zum verzieren
1 EL Joghurt
Zubereitung: 
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Haferflocken, Müslimix, Mandeln und Chiasamen in einer Schüssel mischen. 
Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Anschließend den Saft auspressen. Die Feigen etwas klein schneiden, mit Honig, Zitronenabrieb und dem Saft in einem Mixer gründlich klein hacken, bis sich die Feigen zerkleinert sind. Öl und Joghurt hinzugeben und alles wo langen mixen bis eine glatte Creme entstanden ist. 
Die Joghurtcreme über die trockenen Zutaten gießen und gründlich vermengen. Die Müslimasse auf dem Backblech verteilen und festdrücken, mit Meersalz bestreuen und für ca. 20 Minuten im Backofen backen. 
Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.
Für die Schokoladenglasur, die weiße Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Den Joghurt einrühren und etwas abkühlen lassen. 
Die Müslischnitte mit der Schokolade verzieren und in Riegel schneiden.
Ich wünsche euch noch eine entspannte Restwoche und denkt daran, hier könnt Ihr was tolles gewinnen!
Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s