Matcha Müsli aus dem Ofen und eine neue Rubrik

Neues Jahr, neue Ideen. Ich habe während der Blogpause nicht nur entspannt, sondern eine neue Idee, die mir schon länger im Kopf rumschwirrt, umgesetzt. Und Ihr dürft euch freuen! Ab sofort gibt es jeden Mittwoch eine tolle Frühstücks Idee. In der neuen Rubrik dreht sich alles um Smoothies, Müsli´s und vielen weiteren Ideen. Seit also gespannt und schaut ab sofort immer Mittwochs vorbei.

Ich bin, wie viele andere auch, ein großer Fan von Müsli. Am liebsten knuspriges Granola aus dem Ofen. Was mir besonders gefällt, der Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Was gefällt und schmeckt, kommt rein! Zudem ist es total wandelbar, ob fix am Morgen mit Joghurt und frischen Früchten oder am Vorabend als Overnight Oats, zubereitet. 

Aber jetzt genug gequatscht, legen wir direkt los mit dem ersten Rezept!

So quasi als Vorpremiere, schon einen Tag früher!

Und zur Feier des Tages, gibt es ein Matcha-Müsli, welches nicht nur Grüntee Liebhaber verzaubert. Durch die gemahlenen Mandeln wird das Müsli ganz samtig fein und bekommt durch das Matchapulver ein ganz tolles blumiges Aroma. Aktuell ist es als mein absolutes Lieblingsmüsli. Ob pur mit Mandelmilch, oder etwas reichhaltiger mit Kokosnuss-Joghurt und frischer Ananas. Probiert es aus, Ihr werdet es lieben!

Matcha-Müsli
100 g zarte Haferflocken
50 g gemahlene Mandeln
30 g Amaranth gepufft
15g Sesam
1 Handvoll Pekannüsse (grob gehackt)
1-2 TL Matcha Pulver (je nach Geschmack)
Mark von einer Vanilleschote
1 EL Agavendicksaft 
4 EL heißes Wasser
2-3 EL neutrales Öl
Zubereitung: 
Haferflocken, Amaranth, Sesam, gemahlene Mandeln und grobe gehackte Pekannüsse in einer großen Schüssel mischen. 
Das Matchapulver mit dem heißen Wasser glatt rühren, anschließend das Vanillemark, den Agavendicksaft und das Speiseöl unterrühren. Die Flüssigkeit über die Müslimischung gießen und gründlich untermischen bis alle Flocken mit der Matchamischung überzogen sind.
Das Müsli auf ein mit Backpapier belegte Backblech schütten und gleichmäßig verteilen. Bei 160 Grad im Backofen ca. 15-20 Minuten knusprig backen, dabei mehrmals wenden. Das Müsli auf dem Backblech vollständig auskühlen lassen und anschließend luftdicht in einem Glas oder einer Dose aufbewahren. 
 
Viel Spaß beim Nachbacken. Lasst es euch schmecken und seit dabei, wenn es wieder heißt „Frühstück ist fertig“!
 
Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s