Surprise Surprise, ein Überraschungskuchen oder einfach gesagt, wie wäre es mit einem Schokoladen-Matcha-Kuchen

Schon seit Tagen, habe Bilder von einem saftigen Schokoladenkuchen mit einem grasgrünen Kern im Kopf rumschwirren, so dass ich heute Nacht schon davon geträumt habe. Und was bleibt einem da anderes übrig, als die Bilder im Kopf real werden zu lassen. Das Bloggerherz kann gar nicht anders. Also die Kitchen Aid an geschmissen und die Küche gerockt. Was dabei herausgekommen ist, ist ein Schokoladenkuchen mit Matchakern im Apfeldesign. Zwar lässt sich der Apfel nur erahnen aber das Geschmackserlebnis ist genial. Saftiger Schokoladenkuchen mit einem Hauch Teearoma…

Schokoladen-Matcha-Kuchen
(für eine kleine 18er Kastenform)

Zutaten:
Matchakuchen: 
250 g Mehl
125 g Zucker
2 TL Vanillezucker
1/2 TL Backpulver
70 g Butter
 2 Eier
125 ml Milch
3-4 TL Matchapulver
Schokoladenkuchen:
100 g Mehl
15 g Speisestärke
20 g Kakaopulver (ungesüßt) 
2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eigelb
2 Eiweiß
2 EL Milch
50 g Zartbitterschokolade
50 g Vollmilchschokolade
Glasur:
100 g Vollmilchkuvertüre
50 g weiße Kuvertüre
1/2 TL Matchapulver

Zubereitung:
Zuerst den Matchakuchen herstellen. Backform fetten. Backofen auf 175 Grad vorheizen.
Die Butter schaumig schlage, Zucker, Vanillezucker nach und nach unterrühren. Die Eier einzeln unterschlagen. 
Mehl mit dem Backpulver mischen und durchsieben. Das Matchapulver mit der Milch verrühren. Die Mehlmischung und die Matchamilch abwechseln in den Teig rühren. 
Den Teig in die Backform füllen und ca. 35-40 Minuten backen. Denkt an die Stäbchenprobe.
Kuchen ca. 10 Minuten in der Form ruhen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter stürzen und vollständig auskühlen lassen. 
In der Zwischenzeit, den Schokoladenkuchen herstellen. Backform für den Schokoladenkuchen fetten und Backofen nicht ausschalten. Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen. Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Butter schaumig schlagen. Nach und nach, Zucker, Vanillezucker und flüssige Schokolade unterrühren. Beide Eigelb einzeln gut unterrühen. 
 Mehl, Backpulver, Speisestärke und Kakaopulver mischen und abwechseln mit der Milch kurz unterheben. Zuletzt den Eischnee in 2 Portionen zügig unterrühren.
Matchakuchen in dicke Scheiben schneiden und das gewünschte Motiv platzsparend ausstechen.
Etwas Schokoladenteig in den Boden der Backform verstreichen. Das ausgestochene Motiv der Länge nach sehr eng in die Backform stapeln und für besseren Halt ein wenig in den Teig stecken. Den restlichen Schokoladenteig vorsichtig rechts und links und über das Motiv in die Form streichen. Dabei darauf achten, dass sich das Motiv nicht verschiebt. 
Den Kuchen bei 175 Grad ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. 
Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. 
Für den Guss, die Vollmilchschokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Kurz abkühlen lassen und den Kuchen damit glasieren. Schokoladen-Guss an trocknen lassen. Für den Matcha-Guss, die weiße Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen. Kurz abkühlen lassen und mit dem Matchapulver verrühren. Anschließend den Kuchen damit verzieren.
Den Guss vollständig trocknen lassen. 

 Den Kuchen anschneiden und sich über ein, hoffentlich, tolles Ergebnis freuen.

 Ich wünsche euch einen tollen Wochenstart, denkt daran, dass Ihr bis Dienstag hier noch einen tollen Adventskalender gewinnen könnt.

Bis bald,
eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s