Mini-Kuchen mit Karamellfüllung

Nach unserem wunderschönen Urlaub in Italien, wo es uns wieder nach Limone an den Gardersee verschlagen hat, habe ich fleißig in der Küche gewerkelt. Entstanden sind dabei kleinen Minikuchen mit einer cremigen Karamellfüllung und ganz viel Schokolade. Quasi als Seelentörster gegen das Fernweh. Aber nach dem Urlaub ist ja bekanntlich vor dem Urlaub…

Mini-Kuchen mit Karamellfüllung
(für ca. 15 Stück)

Kuchenteig: 
100 g weiche Butter
75 g Puderzucker
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1/4 TL Backpulver
2 Eier
1 TL Vanielleschotenextrakt (alternativ Mark einer Vanilleschote)

Füllung: 
200 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
4 EL Karamellsoße

Glasur: 
250 g Schokolade 
1 TL Kokosöl
50 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Backofen auf 185 Grad vorheizen.

Butter und Puderzucker ca. 5 Minuten schaumig rühren, bis die Masse hell und luftig ist. Als nächstes das Vanilleextrakt und anschließend die Eier einzeln einrühren. Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig mit einem Teigspachtel unter den Teig heben.
Teig in kleine gefettete Backformen füllen (ich habe dafür meine Eisform von Silikomart zweckentfremdet) und ca. 10-12 Minuten bei 185 Grad backen. Miniküchlein auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
Für die Füllung die Sahne mit Sahnesteif und der Karamellsoße steif schlagen und in einen Spritzbeutel füllen. Um die Minikuchen zu befüllen, könnt Ihr am besten mit einem Strohhalm kleine Löcher durchstechen (der Teig bleibt ihm Strohhalm) und anschließend die Cremefüllung in das Loch spritzen.
Die Schokolade hacken und mit dem Kokosöl (das Kokosöl gibt ein tolles Aroma) im Wasserbad schmelzen. Die gefüllten Minikuchen mit der Glasur überziehen. Nach belieben noch weiße Schokolade schmelzen mit die Minikuchen damit besprenkeln.
Lasst es euch schmecken, sie erinnern mich ein wenig an die kleine Törtchen mit der Lila Kuh…
Bis bald,
eure Sabsi

P.S. die Eisform von Silikomart gibt es z.B. bei Amazon

Ein Gedanke zu “Mini-Kuchen mit Karamellfüllung

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s