Johannisbeere Cheesecake Riegel

Zurück aus dem Urlaub, sterbe ich gerade den Kältetot! Eigentlich mag ich den Herbst ja gern, mit seinem goldenen Faben, lange Spaziergänge im kuschligen Mantel und heißen Tee zum wärmen. ABER momentan leide ich gerade sehr unter dem Temperatursturz. Noch vor 24 Stunden lag ich bei angenehmen 32 Grad in Italien am Pool und heute sitze ich frierden mit Kuscheldecke zu Hause auf dem Sofa. So ein bisschen Spätsommer wäre jetzt nicht schlecht!

Eigentlich wollte ich euch das Rezept für meine Cheesecake Riegel schon vor dem Urlaub posten, aber leider bin ich nicht mehr dazu gekommen und deswegen wird das jetzt ganz schnell nachgeholt.

Johannisbeere-Cheesecake-Riegel
mit Eiswaffeln und weißer Schokolade
(für ein kleines Browniebackblech)
75 g Eiswaffeln
75 g gehackte Mandeln 
1 EL Zucker
3 EL geschmolzene Butter
150 g Frischkäse
400 g Schmand
150 g weiße Schokolade
2 Eier 
50 g Zucker
200 g Johannisbeeren
Zubereitung
Für den Boden, die Eiswaffeln mit den Mandeln im Mixer fein mahlen. Mit dem Zucker und der geschmolzenen Butter vermengen und auf das mit Backpapier belegte Brownieblech schütten und festdrücken. Im Backofen für ca. 8 Minuten bei 175 Grad backen. 
Währenddessen die Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen und zum Abkühlen an die Seite stellen. Den Frischkäse mit dem Schmand, den Eiern und Zucker verrühren. 2 EL der Creme vorsichtig in die weiße Schokolade rühren und anschließend die Schokoladencreme in die Frischkäsemasse rühren. Die Masse in zwei Teile teilen. Einen Teil der Masse auf den Waffelboden geben und bei 175 Grad für ca. 20 Minuten im Backofen backen. 
Die Johannisbeeren waschen und die Beeren mit der Gabel von den Rispen streifen. Die Beeren in einem hohen Gefäß fein pürrieren und unter die restlichen Frischkäsemasse heben. Die Masse vorsichtig auf dem Cheesecake geben und weitere 30-35 Minuten backen. Den Backofen ausstellen und den Cheesecake bei leicht geöffneter Ofentür vollständig auskühlen lassen. 
Den Cheesecake anschließend im Kühlschrank für mindestens 2-4 Stunden durchkühlen lassen. Vor dem Serviere in Riegel oder Stück schneiden.
Die Riegel sind so cremig und zergehen auf der Zunge. Ihr könnt den Cheesecake anstatt in einer Brownieform auch in einer 18er Springform backen.

Viel Spaß beim nachbacken, ich werde jetzt mit einer Tasse Tee auf dem Sofa die Urlaubsbilder anschauen und im Fernweh schwelgen.

Bis bald,
eure Sabsi

3 Gedanken zu “Johannisbeere Cheesecake Riegel

  1. Hallo Sabsi!

    Ich konnte nicht widerstehen und habe dein Rezept nachgebacken!
    Dein Cheesecake sieht so cremig aus, fast wie Eis 🙂 Wie machst du das? Jeder Cheesecake den ich in meinem Leben gebacken habe, sah obendrauf aus wie eine runzelige Oma 😀 … Geschmacklich tut das natürlich keinen Abbruch, aber das Auge isst ja bekanntlich mit.

    Liebe Grüße,
    Laura

    Gefällt mir

  2. Ja er war sehr lecker und findet nächste Woche auf meiner Ostertafel Platz 🙂
    Nein, gerissen ist er nicht, nur die Oberfläche ist balsig und runzelig 😦 War wie gesagt bei meinen Cheesecakes immer so… Ich weiß nicht was ich falsch mache.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s