(Buchvorstellung) Eat to Live!

Die Powerwoche geht zu Ende nach Kombucha und veganer Schokolade, nun das dritte im Bunde.
Mir wurde  „EAT TO LIVE“ schon im vergangenen Jahr angeboten. Das Buch, vom Autor Dr. Joel Fuhrman, welches in Amerika schon viel Jahre seine Erfolge feiert, gibt es jetzt auch in Deutsch. Nachdem ich einige Rezensionen gelesen hatte, war ich total gespannt:
Was wird dieses Buch wohl mit sich bringen? Als es endich da war, musste ich mich sofort einlesen.
Ich wollte bzw. möchte immer noch den 6-Wochen-Plan testen, was mir bis heute allerdings noch nicht gelungen ist. In diesem Buch sind viele Anregungen und tolle Rezepte um sich vegan und gesünder zu ernähre.

EAT TO LIVE
ISBN:9-783944-125206
Narayana

„Dr. Joel Fuhrmanm einer der wichtigsten Pioniere der veganen Lebensweise, präsentiert in seinem Ernährungsratgeber „EAT TO LIVE“, wie man mit seinem 6 Wochen Plan und 50 Rezepten ein neues und leichteres Lebensgefühl erlangt!
Der Verzicht auf tierische Produkte verspricht zudem neue und spannende Geschmackserlebnisse. Und weil auch die Zubereitung praktisch ud unkompliziert ist, bleibt nicht nur viel Zeit zum Genießen, sondern es eignet sich so auch perfekt für den Alltag eines Gesundheitsbewussten Veganer.“

Der Autor beschreibt auf schonungslose Art und Weise, wie krank dich dein ungesunder Lebensstil machen kann. In diesem Buch geht es nicht wie in vielen anderen Diätbüchern um eine kurzweilige Diät, sondern wird hier auf eine langfristige und ganzheitliche Ernährungsumstellung Wert gelegt.

Mein Fazit: Ein umfangreicher Ratgeber, der ein besonders Augenmerk auf unseren Alltag legt, präsentiert sich aber leider auf den ersten Seiten als Super-Wunder-Diät, die dir schnellen und effektiven Gewichtsverlust verspricht. Ich nehme hier Bezug auf die Kommentare der zufriedenen Leser, die innerhalb weniger Wochen und Montage zig Kilos verlohren haben. Einige beschreiben sogar „Heilungen“ von bestimmten Erkrankungen. Dies hat das Buch aber nicht nötig, diese klischeehaften Beschreibungen und Versprechungen…Das fand ich schon beim ersten Durchblättern etwas schade. Nichts desto trotz glaube ich, dass das Konzept des Autors funktioniert.

Bis bald,
eure Sabsi 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s