Bratapfeltorte mit Spekulatius-Buttercreme oder einfach ein himmlisches Weihnachtstörtchen

Wenn sich eine saftige Bratapfeltorte nach dem Rezept von Törtchenzeit  aus der aktuellen Edeka Magazin „Mit Liebe“ mit einer oberfeinen Spekulatius-Buttercreme – angelehnt an das Rezept von honikuchenpferd – vereinen, entsteht dieses himmlische Törtchen umhüllt von ganz viel Weihnachszauber…und äh, die ganzen vielen kleinen Kalorienbömbchen übersehen wir jetzt einfach – es ist doch Weihnachten…

Bratapfeltorte mit Spekulatius-Buttercreme
(für 18-20 cm Springform)
Für die Bratapfelböden:
300 g Butter
6 Eier
120 g Zucker
200 g brauner Zucker
6 Äpfel
1 EL Vanillezucker
2 TL Zimt
1 Vanilleschote
360 g Mehl
3 1/2 TL Backpulver
3 TL Natron
2 EL Zitronensaft
Zubereitung
Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. 
Butter in einem Topf geben und bei mittlerer Hitze schmelzen und beiseite stellen. 
3 der Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden, mit  dem Vanillezucker, 1 EL Zitronensaft und einem Schluck Wasser in einem Topf ca. 10 Minuten weich kochen und mit einer Gabel zerkleinern. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Das Vanillemark und den Zimt zum Apfelmus geben, kurz aufkochen lassen und beiseite stellen. Die restlichen 3 Äpfe bis auf den Kern fein reiben, mit 1 EL Zitronensaft beträufeln und beiseite stellen. 
Die Eier und die beiden Sorten Zucker in eine Schüssel geben und mit dem elektrischen Rührer für ca. 2 Minuten aufschlagen. Abgekühlte Butter nach und nach unter Rühren zugeben. 
Mehl, Backpulver und Natron mischen und löffelweise unter die Eimasse rühren. Abgekühltes Apfelmus und die geriebenen Äpfel mit einem Teigheber gleichmäßig unter den Teig heben.
Teig dritteln und nacheinander in der Form je ca. 40 Minuten backen, herausnehmen und vollständig auskühlen lassen und in dieser Zeit die Creme herstellen.
Für die Spekulatiusbuttercreme:
400 g Butter
400 ml Milch
15 Spekulatius
350 g Puderzucker
2 – 3 TL Spekulatiusgewürz
Zubereitung:
Die Butter in einem Topf geben und bei mittlerer Temperatur schmelzen. Weiter erhitzen, bis die Butter eine goldgelbe Farbe bekommt.
Die Butter in eine Schüssel geben und für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis sie leicht stockt. 
Währenddessen die Spekulatius in der Küchenmaschine fein mahlen. Die gemahlenen Spekulatius zusammen mit der Milch in einem Topf geben unter rühren bei mittlerer Hitze aufkochen lassen bis die Milch eindickt. Den Pudding vom Herd nehmen und das Spekulatiusgewürz einrühren und abkühlen lassen. 
Die fest gewordenen Butter aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Rührer kräftig augschlagen, bis sie cremig wird. Puderzucker und den Spekulatiuspudding löffelweise hinzugeben und so lange verrühren bis eine geschmeidige Creme entstanden ist. Die Creme nochmals 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
Die ausgekühlten Tortenböden nebeneinander legen. Den ersten Boden ca. 1 cm dick mit der Creme bestreichen, zweiten Boden aufsetzten. Verfahren wiederholen. Dann die gesamte Torte dünn mit der Creme ummanteln. Die Torte für ca. 30 Minuten kühlen. Dann mit der restlichen Creme ummanteln und nach belieben verziehren, z.B. mit kleinen roten Fondant-Äpfel.
Ich wünsche Euch ein ganz wundervolles Weihnachtsfest mit ganz viel Zeit für Euch…
Bis bald,
Eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s