Bratapfelcupcakes mit Spekulatius Topping und oberfeinen Haselnüssen

Ich habe mich heute in meiner Küche gefühlt, wie auf dem Weihnachtsmarkt …. Bratapfel-Cupcakes mit Spekulatius-Topping und gebrannten Haselnüssen, Schokoladen-Liebes-Äpfel, zimtige Trinkschokolade, gebrannte Haselnüsse – ein wahnsinns Geruch – so oberfein breitet sich aus, da fehlt eigentlich nur noch der Glühwein und dann ist es wirklich wie auf dem Weihnachtsmarkt.

Warum ich schon so in Weihnachtsstimmung bin, na in 3 Wochen ist schon der 1. Advent! Seit ein paar Tagen schwirren mir im Kopf – leckere saftige Bratapfel-Cupcakes – rum und heute musste ich sie endlich backen!



Bratapfel-Cupcakes mit Spekulatius Topping
(für 12 Stück)

Teig

160 g weiche Butter
130 g Zucker
3 Eier
120 g Mehl 
1 TL Backpulver
1 TL „Sissis Sünd“ (Herbia Gewürzmischung) 
50 g Marzipan

Füllung

2 Äpfel
30 g Zucker
75 g Marzipan
1 TL „Sissis Sünd“ (Herbia Gewürzmischung)
2-3 -Spritzer Zitronensaft

Spekulatius Topping

200 ml Sahne
2 Beutel Sahnesteif
3 EL Spekulatius-Aufstrich (z.b. von Rewe feine Welt)
Den Spekulatius Aufstrich kann man ganz easy peasy selber machen, aber für dieses Rezept habe ich den Spekulatius Aufstrich von Rewe ausprobiert – der schmeckt fast genauso gut. Das nächste Mal gibt es dann ein Rezept – für die oberleckere selbstgemachte Spekulatius-Creme – versprochen!
Deko – gebrannte Haselnüsse:
200 g Haselnüsse 
200 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 großen TL Zimt
120 ml Wasser
Zubereitung gebrannte Haselnüsse
Zucker, Vanillezucker und Zimt vermischen. Zusammen mit dem Wasser in einer beschichteten Pfanne aufkochen lassen und die Haselnüsse hinzugeben. Unter Rühren so lange weiterkochen, bis das Wasser vollständig verdampft ist. Jetzt alles so lange weiter köcheln lassen bis der Zucker vollständig karamelisiert und alle Nüsse mit der Zuckermischung bedeckt sind. Die Haselnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und abkühlen lassen. 

Der Restliche abgefallene Zucker, eigenet sich ganz toll um seinen Tee aufzupimpen.
 Zubereitung Bratapfelfüllung

Die Äpfel entkernen und mit Schale klein würfeln. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die Äpfel  hineingeben und mit dem Zucker bestreuen und so lange erhitzen bis alles leicht karamelisiert ist. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden und mit der Gewürzmischung unter die karamelisierten Äpfel heben – die Pfanne vom Herd nehmen – mit dem Zitronensaft betreufeln und an die Seite stellen.

Zubereitung Teig
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und die Papierförmchen in die Muffinform geben. 

Butte, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver und der Gewürzmischung vermischen und unter die Masse heben. Das Marzipan sehr klein würfeln und hinzugeben. Die Bratapfelfüllung unter den Teig ziehen und in die Muffinform füllen.

Im vorgeheizten Backofen ca. 20 – 25 Minuten backen. Herrausnehmen und auskühlen lassen. 


Zubereitung Topping

Die Sahne und die Spekulatius-Creme kurz zügig auf höchster Stufe mit dem Mixer verrühren anschließend das Sahnesteif hinzugeben und so lange weiterrühren bis die Sahne fest ist. 
Finish
 
Das Topping in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und auf die Muffins spritzen. Mit den den gebrannten Haselnüssen verziehen. 

Lasste es Euch schmecken! 

Die Rezepte für die Liebes-Äpfel und der zimtigen Trinkschokolade gibt es beim nächsten Mal.
Bis Bald 
Eure Sabsi 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s