Sweet Table wenn amerikanische Rezepte und französischer Charme sich vereinen

entsteht ein zuckersüsses Sweet Table.

Ich wurde gefragt, ob ich zum Geburtstag etwas backen könnte. Klar! Aber doch  nicht nur ein Törtchen. Schnell war die Idee im Kopf, endlich mal ein Sweet Table zu zaubern…

Das Geburtstagskind hatte eigentlich vor, ihren Geburtstag in Paris zu feiern. Da das nicht geklappt hat, wollte ich ihr ihren Geburtstag mit etwas französischen Charme schmücken – ein Sweet Table – mit Törtchen und Co. Da es noch mehr Kuchen und Gebäck gab, habe ich das Sweet Table sehr minimalistisch gehalten und keine zusätzliche Dekoration gebastelt bzw. gänzlich auf zusätzliche Süssigkeiten verzichtet.

Es gab Red Pink Velvet Cake mit einem Frosting aus weisser Schokolade, Vanille Cupcakes mit dunklem Schokoladenfrosting und Cheesecake im Glas. Den Pink Velvet Cake habe ich nach einem Rezept aus diesem Buch gebacken.

Red Velvet Cake
(für zwei kleine Springformen á 18 cm)
Für den Teig
240 g weiche Butter
500 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker 
4 Eier
50 g Kakaopulver
2 EL Lebensmittelfarbe 
600 g Mehl
2 TL Salz
500 ml Buttermilch
2 El Weißweinessig
2 TL Natron
Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Die Sprinformen fetten.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln gut unterrühren. 
Kakao und Lebensmittelfarbe in einer kleinen Schüssel verrühren und nach und nach zum Teig geben,bis alles gleichmäßig gefärbt ist. 
Mehl und Salz sieben und abwechselnd mit der Buttermilch unter den Teig rühren. Zuletzt Essig und Natron in einer kleinen Schüssel verquirlen und gut unter den Teig rühren. 
Den Teig auf die Backformen verteilen und ca. 40-45 Minuten backen.
Für die Füllung
250 g Frischkäse
150 g Puderzucker
100 g weiche Butter 
Butter und Puderzucker auf niedrigster Stufe aufschlagen. Frischkäse unterrühren und alles auf höchster Stufe kurz luftig aufschlagen. 
Die ausgekühlten Tortenböden waagerecht halbieren. Die Böden mit der Creme bestreichen und stapeln, eventuell einen Tortenring drumlegen und kühl stellen.
Für das Frosting
400 g weisse Kuvertüre
600 g weiche Butter
300 g Puderzucker
8 EL Sahne
Kuvertüre klein hacken, im Wasserbad schmelzen und auskühlen lassen. Butter und Puderzucker cremig aufschlagen und abwechselnd die Schokolade und die Sahne unterrühren bis eine geschmeidige Creme entstanden ist. Die Torte rundrum mit dem Frosting überziehen und dekorieren. 
Den Eifelturm und die Blüten habe ich aus Fondant hergestellt.
Die komplette Deko für den Sweet Table, wie den Plätzchenausstecher „Eifelturm“, die Cupcake-Förmchen und Stempel für die Fondant-Aufleger habe ich bei Party Princess bestellt.

Die Rezepte für die Cupcakes und den leckeren Cheesecake im Glas verrate ich euch morgen. 
Bis Bald 
Eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s