(Buchvorstellung) Eis & Sorbet

Wer an Sommer denkt, denkt auch an Sonne, Eis und Urlaub. Mit diesem Buch könnt Ihr Euch ganz einfach eure Gelateria nach Hause holen und auf den Sommer einstimmen!
Selbst gemacht, so lautet der Titel einer neuen Kochbuch-Reihe bei DK. 
„Die Reihe ist im Frühjahr 2014 erschienen und startet mit dem Band Eis & Sorbet. Die Rezepte bieten eine breite Fülle an Inspirationen und richten sich sowohl an Kochanfänger als auch an ambitionierte Hobbyköche. Selbst gemacht ist aber keine reine Rezeptsammlung, sondern bietet auf einleitetenden Seiten auch eine Übersicht über die benötigten Utensilien, stellt einige Basisrezepte besonders ausführlich vor. Unter den Rezepten finden sich Klassiker wie Schoko-, Erdbeer- und Vanilleeis. Doch auch die Feinschmecker kommen auf Ihre Kosten, z.B. mit einem Lavendel-Eis oder einem Tomaten-Eis á la Bloddy Mary.“
Eis & Sorbet
ISBN 978-3-8310-2572-5
Dorling Kindersley Verlag 
Inhalt: 
Einführung
Notwendiges Zubehör
Kleine Eiskunde
Eismaschinen
Grudrezepte
Milch- und Sahneeis
Sorbets
Exotisches Eis
Granitas
Eisdesserts
Fix aus dem Mixer
Glossar
Rezepte von A – Z 
Rezepte nach Kapiteln
Eis selbst herzustellen ist gar nicht so schwer und bei diesem Buch hat man gleich die Qual der Wahl, welche Sorte man als erstes ausprobieren möchte.  Mit über 75 Rezepten umfasst es nicht nur die Grundeeissorten sondern, kommt auch mit vielen weiteren Ideen daher. Wer ganz mutig ist, kann seine Gäste auch  mit einem „provinzialischen Oliven – Eis“ oder einem „Senf – Eis“ überraschen.
Aber nicht nur verschiedene Eisvarianten erwarten einem, sondern auch passendes Gebäck, Desserts und Saucen werden vervollständigen dies.
Hier spielen natürlich Eismaschinen eine große Rolle, aber jedes Rezept kann auch ganz einfach ohne zubereitet werden.
 Mein Fazit: Ein tolles, wirklich umfangreiches Buch was nicht nur mit zahlreichen Rezepten Lust auf selbstgemachtes Eis macht. 
Sondern, dass hier wirklich viel Augenmerk auf die Einführung der Eisherstellung gelegt wurde und selbst Kochanfänger spielend ihre Kreativität ausleben und mit mit Keksen, Schokosplitter oder auch mal etwas salzigem, einzigartige Kreationen entwickeln können.
   An die exotischen Varianten haben ich mich allerdings noch nicht herangetraut, ansonsten wurde aber schon fleißig getestet. Froozen Yoghurt mit Himbeersoße,  Pfefferminzeis mit ganz vielen Schokostückchen oder ein Basis-Vanille-Eis mit restlichen Cookies,Schokosirup und etwas Fleur de Sel gepimpt.
Wie bei jedem Buch, gibt es natürlich auch hierzu ein Rezept. Ich habe mich für die klasschische Variante entschieden,  weil es auch ohne Eismaschine ganz einfach herzustellen ist.  
Zudem ist doch gerade Erdbeerzeit 😉
Erdbeer Eis (am Stiel)
 für ca. 1 L Eis
600 g Erdbeeren
Saft von 1 Zitrone
130 g Zucker
100 g Sahne
1 Eiweiß

Für Eis am Stiel.

Eisform (z.B. von Silikomart)
Eisstäbchen

 Zubereitung
Erdbeeren waschen, putzen, klein schneiden und mit dem Stabmixer pürieren. Die Erdbeersauce durch ein feines Sieb streichen, um die Samen zu entfernen. Zitronensaft und Zucker zugeben und alles kräftig verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. 
In einer Schüssel die gekühlte Sahne mit dem Mixer steif schlagen und vorsichtig unter die Erdbeersauce heben. Im Kühlschrank für 2 Std. gut durchkühlen lassen. 
Das Eiweiß zu Eischnee schlagen und locker unter die Erdbeermasse ziehen. 
Die Eismasse in die Eismaschine füllen und cremig fest frieren lassen (dauert je nach Eismaschine 30-40 Minuten). Wer eine festere Konsistenz wünscht, stellt das Eis anschließend für 1-2 Std. ins Gefrierfach.
Wer keine Eismaschine hat, füllt die Eismasse in eine Metalschüssel und stellt sie ins Gefrierfach. Anschließend die Eismasse alle 30 Minuten umrühren bis sie cremig und fest geworden ist. 
Für die Eis am Stiel Variante, füllt man die Eismasse anschließend in eine Eisform und lässt sie vollständig gefrieren.

Und wer jetzt Lust auf ein Eis bekommen hat, ran an die Rührschüsssel!

Bis Bald
Eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s