Heute wird geGugelt …..

Ihr Kennt doch sicherlich die „kleinen Kuchenpralinen“
von Chalwa Heigl

2012 hat sie uns alle mit Ihren kleinen Gugl-Kuchenpralinen verzaubert. Ich habe fast alle Rezepte aus dem Buch nachgebacken und ich muss sagen, es gab kein Rezept was nicht gelungen ist. Im Freundeskreis wurde ich immer gefragt „bekomme ich wieder diese kleinen Dinger“ ich konnte gar nicht schnell genug backen und schon waren sie wieder weg…

Inhalt :
Sommerliche Leichtigkeit
hier spielen Obst und Beeren die Hauptrolle
Die Zeit der Aromen
Kreationen wie Schoko-Ingwer oder Honig-Mandel bezaubern mit ihrem Auftritt
Die klassische Phase
besticht uns hier mit bodenständigen Tatsachen wie ein fluffiger Haselnuss Gugl oder einem Knupser Gugl
Gugl hoch zwei
hier wird das ganze noch perfektioniert und mit einer Creme oder einem Kompott noch getoppt.



Danach verwöhnte sie uns mit ihrem zweiten Buch „Feine SchokoGugl“ und mal ehrlich Schoki geht doch immer !

Hier kommen Schokoholics auf Ihre Kosten
Inhalt :
Die ewige Lust
lockt uns mit einem Erdbeer-Kaffee Gugl oder leckeren Broiche
Eine Idee anders
hier überraschen uns wieder kreative Ideen wie der Trüffel-Himbeer-Gugl 
Kids Club
hier stehen die „Kleinen“ an erster stelle und mit Apfel-Butterkeks  oder einem Smartie-Gugl kann man doch immer überzeugen
Gugl hoch zwei
auch hier darf dieses Kapitel nicht fehlen und es gibt ein Pistazieneis mit Schokobohnen oder lieber einen leckeren Schokolikör.


Und Ende 2013 kam das Buch „Feine PartyGugl“ auf dem Markt. Ich finde es klasse, weil die Backformen auch mal als Eis-Form umfunktioniert wird und es etwas für die heißeren Tage gibt. Aber herzhafte Gugl für die nächste Party stehen hier auf dem Programm.

Dieses Buch beinhaltet 32 Rezepte :
Pikante Party Gugl
wo unteranderem auch sehr ausgefallene Rezepte wie z.B. der
Asia Gugl mit Sushi Reis und Räucherlachs.
Süße Party Gugl
auf der nächsten Kinderparty gibt es Konfetti-Gugl und der Grillparty leckere Campari-Orange Gugl
Gugl hoch zwei
darf auch im 3. Buch nicht fehlen und wir werden mit
 Wackelpudding oder einer leckeren Eiskreation überrascht.



Ich habe die Schoko Eis Gugl als erstes ausprobiert.
Ich muss vorweg aber sagen, dass ich 34 statt 18 Portionen bei der Mengenangabe herausbekommen habe.



Schoko Eis Gugl
(für ca. 34 kleine Gugl)
500 gr. Joghurt
3 EL Honig
1 TL Zucker
50 gr. Schokolade
25 gr. Kakaopulver
3 EL Krokant + 1 EL zum bestreuen



1. Joghurt, Honig und Zucker in einer Schüssel vermengen. Die Schokolade fein raspeln und mit dem Kakao in den Joghurt rühren.

2. Den Krokant zur Schoko-Joghurt-Masse geben und mit dem Schneebesen alles gut aufschlagen

3. Die Joghurtmasse mit Hilfe eines Löffels oder Spritzbeutels in die Gugl Form füllen und alles im Gefrierfach durchfrosten lassen.

4. Die Gugl aus der Form drücken und mit etwas Krokant bestreuern und sofort genießen.






Fazit: Ich liebe diese kleinen Dinger sehr. Muss aber sagen, dass ich bei der Mengenangabe der Rezepte immer mehr Teig übrig habe um mindestens 6 – 10 Gugl mehr backen kann. Und mir beim ersten Buch auch noch eine andere Silikonform dazugekauft habe.


Wer jetzt keine Lust bekommen hat selbst zu backen, kann sich natürlich trotzdem mit dem kleinen Glück verwöhnen und sich einfach ein paar kleine Gugl hier bestellen oder jemanden eine Freude machen und sie verschenken.

Jetzt wünsche ich euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Guugln. Ich werde euch das ein oder andere Lieblingsrezept bald noch zeigen. Ihr dürft alles gespannt sein, wenn es wieder heißt „lasst uns Guugln“.

Eure Sabsi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s