Cheesecake im Glas

Cheesecake im Glas mit Brunch

Wie schon geschrieben wollte ich unbedingt ein Rezept mit der limitierten Sorte Brunch Zuckerschnute ausprobieren. Da ich mich der Geschmack an Käsekuchen erinnert, musste ich nicht lange überlegen und habe einen Cheesecake im Glas gezaubert. Und was soll ich sagen, er schmeckt noch besser als ich erwartet habe.

 
Cheesecake im Glas
(für 3 Gläser á 170-200 ml)
 
50 gr. Haferplätzchen (z.B. Hobbits)
2 EL Butter
500 gr. Brunch Zuckerschnute
Abrieb und Saft von einer 1/2 Zitrone
1 1/2 TL Speisestärke
1 Ei
20 gr. Zucker
1 EL Sahne
eine Handvoll Blaubeeren
Puderzucker
 
 
1. Butter in einem Topf schmelzen. Kekse in einem Gefrierbeutel zerkrümmeln.
Die Kekse zur geschmolzenen Butter geben und gut vermischen.
 
2. Die Gläser einfetten. Die Keksmasse in die Gläser füllen und gut andrücken.
Bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.
 
3. Die Zitronenschale abreiben und den Zitronensaft auspressen. Die Zitronenschale mit
dem Saft und der Speisestärke vermischen.
 
4. Den Brunch in einer Schüssel mit dem Zucker, der Sahne und Zitronenmischung mit dem
Mixer verrühren.
 
5. Die Brunchmischung auf die Keksbrösel geben und alles bei ca. 160 Grad Umluft (mittlere Schiene) ca. 30-35 Minuten backen.
 
6. Den Cheesecake abkühlen lassen und anschließend ca. 2 Stunden im Kühlschrank stellen.
 
7. Den Cheesecake mit den Heidelbeeren und Puderzucker garnieren und genießen.
 
 
 
Das ist ein echter Seelenschmeichler an trüben Tagen. Und jetzt lasst es euch schmecken.
 
 
Eure Sabsi
 
 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s