Sommerbeauty für den Urlaubskoffer

*enthält Werbung weil Markennennung*

Urlaub bedeutet für mich neben Italien bereisen und la dolce vita genießen auch immer eine extra Portion Pflege für meine Haut. Gerade dann nehme ich mir gern die Zeit und gönne meiner Haut eine feuchtigkeitsspendende Maske oder ein sanftes Peeling.

Dieses Jahr kommt die neue Limited Edition Banyu von Rituals mit in den Urlaubskoffer. Eine erfrischende Sommerpflegeserie mit balinesischem Meersalz und Seetang. Der Duft ist erfrischend und eher Unisex und eignet sich auch hervorragend für den Mann. Spart somit Platz im Beautycase 😉

The Ritual of Banyu, inspiriert von der jahrhundertealten Wasserzeremonie aus Bali, welche das Wasser als Essenz des Lebens zelebriert.

 

Splas Maske

– eine Maske, die die Haut in Sekunden erfrischt und zum Strahlen bringt. Perfekt für heiße Sommertage.

Duschschaum

– der seidenweiche Duschschaum reinigt und verwöhnt die Haut gleichermaßen und versprüht dabei einen ganz zarten Duft. Mit seiner feuchtigkeitsspendend Formel hinterlässt er eine zarte weiche Haut.

Körperpeeling

– das Körperpeeling mit Bali-Meersalz und Kelpmineralien entfernt ganz sanft abgestorbene Hautschüppchen und hinterlässt nichts als zarte weiche Haut. Ein absolutes Lieblingsprodukt. Trotz Meersalz ist es absolut sanft zur Haut. Ich verwende es gern vorm Epilieren – die Beine sind anschließend perfekt auf die Epilation vorbereitet und selbst eingewachsene Haare werden mühelos entfernt. Übrigens gerade für Strandurlaube sehr gut geeignet, da die Sommerbräune dadurch viel länger hält

Körpercreme

– eine reichhaltige aber dezent duftende Creme die schnell einzieht und die Haut mit Mineralien und Vitaminen versorgt. Sie hat dabei einen erfrischenden Effekt und sich auch sehr gut als After-Sun-Produkt.

Was ist euer Lieblingsprodukt oder eure Lieblingspflegeserie für den Sommer?

Da das Beautycase jetzt gepackt ist, geht´s mit dem Urlaubskoffer weiter… Dieses Jahr dominiert bei mir die Farbe Rot. Shirts, Tops und Kleider gehen in leuchtenden Rot mit auf die Reise.

Bis bald, 
eure Sabsi

Alle Produkte sind selbst gekauft, weder PR Samples noch Kooperationsprodukte.

Das neue Strandtücher sind eigentlich Hamamtücher und von Blomus – auch selbst gekauft 😉 Bei Westwing gibt es aktuell tolle Hamamtücher

Pulled Chicken Burger – der perfekte Halbzeitsnack!!!

Laut Umfrage wird während der WM viel mehr gegrillt als sonst Ob das wirklich stimmt, sei mal dahin gestellt. Man kann zur Abwechslung ja auch einen Pulled Chicken Burger servieren und das Pulled Chicken dafür anstatt auf dem Grill entspannt im Backofen garen. Der Burger ist mit den richtigen Zutaten relativ schnell gezaubert bzw. gut vorzubereiten. Ich habe anstatt wie in vielen Rezepten angegeben, keine Hähnchenbrust, sondern Hähnchen-schenkel verwendet, dadurch bleibt das Fleisch viel saftiger und trocknet nicht so schnell aus. Und um dem ganzen einen frischen Kick zu verleihen habe ich die Marinade mit einem Schuss Rhabarbersaft verfeinert. Einfach perfekt!!!

Ihr könnt zum Belegen der Burger, die Brötchen oder das Baguette mit Salat, Zwiebelringen und Tomatendip als Buffet bereitstellen und passen zur Halbzeit das Pulled Chicken aus dem Backofen holen. Jeder belegt sich seinen Burger anschließend selbst.

Die nächste Halbzeit darf angepfiffen werden  😉

 Pulled Chicken Burger
(für 4 Personen)
4 Hähnchenschenkel
250 ml Rhabarbersaft (ersatzweise Apfelsaft)
2 EL Butter
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
Für die Trockenmarinade: 
1 TL Salz
1 TL braunen Zucker
1 TL Paprika dela Verda
1 TL Zwiebelgranulat
1/2 TL Cayennepfeffer
1/2 TL Koriander gemahlen
Für den Tomatendip:
 4 Tomaten
ein Zweig Basilikum
1 EL Olivenöl
Salz / Pfeffer
2 EL Parmigano
eine Prise Zucker
Ausserdem:
1 Baguette
2 Rote Zwiebeln
1 kleinen Romanasalat (alternativ Eisbergsalat)
Zubereitung: 

Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Für die Trockenmarinade alle Gewürze in einer Schüssel vermischen. Die Zwiebel schälen, vierteln und in eine Auflaufform geben. Die Hähnchenschenkel waschen, trocken tupfen und mit der Trockenmarinade einreiben. Hähnchenschenkel ebenfalls in die Auflaufform geben. Für den Sud die Butter in einem kleinen Topf schmelzen, mit dem Rhabarbersaft ablöschen und in die Auflaufform (aber nicht über die Hähnchenschenkel) gießen. Die Auflaufform mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Backofen schieben. Die Temperatur auf 150 Grad reduzieren und die Schenkel für eine Stunde darin backen lassen. Nach einer Stunde die Schenkel in regelmäßigen Abständen mit der Flüssigkeit in der Auflaufform übergießen und für eine weitere Stunden im Ofen garen. Je nach Größe benötigen die Schenkel 2 – 2,5 Std. im Ofen.

In der Zwischenzeit den Tomatendip zubereiten. Dazu die Tomaten vierteln und den Stielansatz entfernen. Die Tomaten mit Öl, Basilikum, Parmigano und Zucker in einem Mixer kurz klein hacken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen.

Sobald die Schenkel fertig gegart sind, aus der Auflaufform nehmen, in Alufolie wickeln und 15 Minuten ruhen lassen. Die Auflaufform mit dem Sud wieder in den heißen Ofen stellen. Den Salat waschen und in Streifen schneiden. Die roten Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, beides bis zum Anrichten beiseite stellen.
Die Hähnchenschenkel aus der Alufolie nehmen und das Fleisch von den Knochen lösen und mit der Gabel zerrupfen, in den Sud gebe und vermengen. Das Baguette in 4 Stücke schneiden. Die Baguettestücke in der Mitte durchschneiden und mit Salat, dem zerrupften Hähnchen, und den Zwiebelringen belegen. Einen Teelöffel Tomatendip darauf geben und sofort servieren.

Lasst es euch schmecken und viel Spaß bei der WM

Bis bald,
eure Sabsi